Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Segeberg Eine neue Sporthalle für Kisdorf
Lokales Segeberg Eine neue Sporthalle für Kisdorf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:24 16.01.2019
Von Nicole Scholmann
Foto: Schulverbandsvorsteher Stefan Weber und Schulleiterin Anke von Husen zeigen die provisorischen Hallentüren. Es soll eine neue Sporthalle gebaut werden.
Schulverbandsvorsteher Stefan Weber und Schulleiterin Anke von Husen zeigen die provisorischen Hallentüren. Es soll eine neue Sporthalle gebaut werden. Quelle: Nicole Scholmann
Anzeige
Kisdorf

Die neue Halle wird 2,7 Millionen Euro kosten. Nicht nur eine neue Sportstätte wird errichtet, so Weber, sondern auch neue Räume unterhalb der Halle für den Hort der Kita Rappelkiste. In Zukunft soll es dort Platz für fast 130 Hortkinder geben. In der Halle wird der Sportunterricht der Schule, auf die 580 Kinder gehen, abgehalten. Nachmittags sind die Vereine in der kleinen Sporthalle.  Im Winter 2017 hatte der Schulverband des Amtes Kisdorf für den Neubau und gegen eine Sanierung des in die Jahre gekommenen Gebäudes gestimmt.

Schon seit Jahren, so Schulleiterin Anke von Husen, gibt es Probleme. Der Hallenboden hatte sich bedenklich abgesenkt, Feuchtigkeit war im Keller aufgetreten, die großen Rolltore, hinter denen die Sportgeräte verstaut werden, waren defekt – alles im allem würde eine Sanierung nach ersten Planungen knapp eine Million Euro kosten.

Das Land unterstützt das Projekt und übernimmt laut Weber die Hälfte. Auch der Kreissportverband Segeberg wird sich, da ist der Schulverband sich sicher, an der Finanzierung beteiligen. Von dort gebe es eine Förderung von höchstens 100.000 Euro.

Etwas Geld wurde allerdings jetzt noch investiert, damit der Betrieb in der Halle aus den 60er Jahren bis zum Abriss weitergehen kann, wie Schulverbandschef Weber berichtet. Der Hallenboden wurde mit Stützen stabilisiert, die Rolltore von einer Fachfirma erstmal provisorisch ersetzt.

Als nächster Schritt wird ein Architektenwettbewerb gestartet. Danach erfolge die Ausschreibung.

Emmy Seeburg-Jörke 16.01.2019
Gerrit Sponholz 15.01.2019
Nicole Scholmann 15.01.2019