Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Segeberg Kita soll Synagoge Ende 2019 verlassen
Lokales Segeberg Kita soll Synagoge Ende 2019 verlassen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:03 22.11.2019
Von Michael Stamp
Nach knapp zehn Jahren soll der interreligiöse Kindergarten die Lohmühle verlassen. Quelle: Christian Detlof
Bad Segeberg

Seit August 2010 ist das „Sidonie-Werner-Kinderhaus“ in der Lohmühle am Jean-Labowsky-Weg untergebracht. Es wird von einem Elternverein betrieben un...

Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) hat bei der Polizei Strafanzeige gegen Rechtsextreme aus dem Raum Segeberg gestellt. Mehrere Mitglieder seien in der Fußgängerzone von Bad Segeberg von Neonazis verfolgt und genötigt worden. Der Vorfall ereignete sich nach Polizeiangaben bereits im September.

KN-online (Kieler Nachrichten) 22.11.2019

Die Raiffeisenbank Leezen dünnt in den nächsten Monaten ihr Filialnetz aus und baut Personal ab, will gleichzeitig aber auch mehr Fachberatung und mehr Online-Service anbieten. Kündigungen soll es keine geben. Die Raiba reagiert nach eigenen Angaben auf ein verändertes Kundenverhalten.

Gerrit Sponholz 22.11.2019

Das Haus in Sülfeld, in dem die drei Neonazis wohnten, scheint verlassen. Wochenlang hatten sie das Dorf terrorisiert. Ob nun wirklich wieder Ruhe einkehrt, ist allerdings nicht sicher. Über Facebook meldete sich einer von ihnen: „Ich bin noch da“, schrieb er.

Sylvana Lublow 22.11.2019