Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Segeberg Kochbuch in leichter Sprache
Lokales Segeberg Kochbuch in leichter Sprache
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:52 30.03.2019
Von Sylvana Lublow
Das Kochbuch-Team: Hauswirtschafterin Ulrike Fischer, Mediengestalterin Anne Veh, Fotograf Martin Focke und Germanistin Astrid Weißer vom Büro für Leichte Sprache(von links). Quelle: Privat
Anzeige
Bad Bramstedt

Federführend dabei war das Büro für Leichte Sprache, deren Leiterin Astrid Weißer das Kochbuch-Projekt initiiert und die 22 Rezepte in leichte Sprache übersetzt hat.

In Zusammenarbeit mit dem Familien- und Integrationszentrum Mullewapp hat die Lebenshilfe den Kochlöffel geschwungen und Rezepte aus dem europäischen, asiatischen, arabischen und persischen Raum zusammengetragen, gekocht, probiert und für gut befunden. Auf 110 Farbseiten befinden sich Fotos der Gerichte, die Hobby-Fotograf Martin Focke geschossen hat. Er leitet die Foto-AG der Lebenshilfe. Für ihn war es eine Herausforderung, die zubereiteten Speisen zu fotografieren: „Es geht nicht nur um die professionelle Technik, sondern vor allem darum, die Speisen zum Anbeißen aussehen zu lassen“, sagt Focke

Anzeige

Viele Menschen waren am Entstehen des Buches beteiligt

Gekocht wurde an vielen Abenden, auch zusammen mit Schülern der Bramau-Schule, die Kinder mit Lernschwierigkeiten fördert. Am Entstehen des Kochbuchs waren viele Menschen beteiligt: junge, alte, behinderte, nicht-behinderte Menschen, Deutsche und Flüchtlinge. Weißer: „Wir wollen Inklusion leben, das bedeutet, jeder gehört ganz natürlich dazu. Unsere Motto ist: Liebe geht durch den Magen und Essen verbindet.“ 

Weißer übersetzte die Rezepte in eine für alle Menschen verständliche Sprache. „Das war eine Herausforderung, denn viele Fachbegriffe bedürfen einer Erklärung“, sagt sie. Neben den Rezepten finden sich daher im Kochbuch der Lebenshilfe auch viele Worterklärungen, die endlich die Fragezeichen küchenscheuer Menschen in leicht verständliche Antworten verwandeln.

Cornelia Poletto und Volker Westermann haben Rezepte beigesteuert

Damit ein Text das Siegel für „Leichte Sprache“ tragen darf, ist eine Überprüfung durch die Zielgruppe erforderlich. Durch das gemeinsame Kochen konnte diese Aufgabe erfüllt werden. „Die geprüften Texte wurden dann von Martin Focke bebildert und ergaben schließlich ein hochwertiges Kochbuch“, erzählt Weißer. Mediengestalterin Anne Veh, die ehrenamtlich für die Lebenshilfe tätig ist, hat die Texte und Fotos zu einem Buch vereint. 

Sogar die Sterneköchin Cornelia Poletto und der TV-Moderator Volker Westermann bereicherten das Kochbuch der Lebenshilfe mit je einem persönlichen Rezept. Natürlich sind auch diese in leichter Sprache übersetzt und von der bunten Kochgruppe getestet worden. 

Wer also Lust auf Finnischen Pfannkuchen, Serbische Bohnensuppe, Wiener Schnitzel oder Amerikanische Burger hat, sollte sich zumindest den Termin der offiziellen Buch-Präsentation merken: am Montag, 15. April um 17 Uhr in die Buchhandlung Buch & Medien.

Das inklusive und internationale Kochbuch im praktischen Ringbuchformat kostet 19,95 Euro.

Nicole Scholmann 30.03.2019
Gunnar Müller 30.03.2019
Gerrit Sponholz 29.03.2019