Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Segeberg Hier fasst die ganze Familie mit an
Lokales Segeberg Hier fasst die ganze Familie mit an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:56 29.08.2018
Von Harald Becker
Unterstützt von ihren Töchtern Lisa (links) und Anna Klintzsch (rechts) organisiert Barbara Schütze seit Jahren Konzerte in ihrem großen Garten. Quelle: Harald Becker
Sülfeld

Doch es ist nicht nur das Veranstalten von Musikevents. Barbara Schütze ist eine wahre Tausendsasserin. Blues-Konzerte stehen dabei im Mittelpunkt. „Diese Musik hat etwas Ursprüngliches. Das berührt meine Seele“, verrät die Sülfelderin. Die hauptberuflich in den Stormarner Werkstätten in Ahrensburg tätige Erzieherin überlässt dabei nichts dem Zufall. Alles ist liebevoll organisiert. Die Erfolgsgeschichte ist auch eine Familiengeschichte. Barbara Schütze wird tatkräftig von ihren erwachsenen Kindern Anna, Lisa und Janosch Klintzsch unterstützt, die beispielsweise Getränke und Suppe ausschenken. Hinter den Kulissen wirkt ihr Mann Klaus Schütze mit, der für den logistischen und technischen Ablauf zuständig ist. Auch die Nachbarn werden manchmal an den Konzertabenden mit eingebunden. Beim Flyer verteilen oder Plakate aufstellen gibt es natürlich ebenso viele andere helfende Hände. „Alles zusammen macht erst den Erfolg mit den Konzerten aus. Dabei gilt mein Dank auch den sieben Vorverkaufsstellen in der Region“, freut sich Barbara Schütze auf weitere fröhliche Konzertereignisse.

Gut vernetzt mit Agenten und Musikern

„Mittlerweile habe ich guten Kontakt zu vielen Musikern und ihren Agenten“, erklärte die 55-Jährige. Aufgrund dieser Beziehungen sind schon Blues-Größen wie Abi Wallenstein, Big Daddy Wilson, das Kieler Duo Breitfelder & Schroeter oder der Italiener Roberto Morbioli aus Verona, der im Mai in Sülfeld begeisterte, im Sülfelder Garten aufgetreten.

Barbara ist so eine fröhliche Frau. Da komme ich gern immer wieder hierher“, lobt Abi Wallenstein. Manche Konzerte haben auch Sülfelder Lokalkolorit, denn Schütze gibt der Sülfelder Dorfkapelle – ehemals Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Sülfeld – quasi als Vorgruppe Gelegenheit, ihr Repertoire zu zeigen. Zuletzt im Juni hatte die Dorfkapelle sogar mit der Hamburger Bluesgröße Claus „Dixi“ Diercks gemeinsam ein Stück präsentiert.

Eine kleine Ziegenherde ist Schützes weiteres Hobby

Richtig los mit der Arbeit geht es einige Tage vor jedem Konzert. Da wird der Garten bestuhlt, die Bühne hergerichtet, Getränk eingekauft und die schon legendäre Tomatensuppe zubereitet. Das nächste Mal wird das Resultat der eifrigen Bemühungen der Familie Schütze am Freitag, den 31. August zu sehen sein. Dann kommt es zum Blueskonzert von Black Patti. Obendrein geht’s bei Schützes im Winter mit einem „Konzert im Haus“ 27. Oktober weiter.

Dreht sich einmal etwas nicht um den Blues, kümmert sich Barbara Schütze um ihre Ziegen. So ganz „nebenbei“ offeriert sie saisonal Ziegenprodukte. Renner sind dabei Frischkäse, Salami und Leberwurst. Zur Schlachtung der Tiere und Verarbeitung des Fleisches ist ein Bio-Schlachtbetrieb Kooperationspartner. „Da ich nur eine kleine Ziegenherde habe, sind nicht immer alle Ziegen-Erzeugnisse verfügbar“, stellt die Ziegenhalterin, die auf dem Wochenmarkt in Bad Segeberg ihre Lebensmittel anbietet, klar. Und wird es tatsächlich einmal langweilig, werkelt Barbara Schütze, die eine zweite Ausbildung im Zimmererhandwerk absolvierte, an Haus, Hof und Garten – eben eine Tausendsasserin.

Von wegen kühle Norddeutsche – das Land zwischen den Meeren entwickelt sich zu der Partyregion Deutschlands. Nach Wacken und dem Werner-Rennen startet Ende September der „Spring-Break“ in Bornhöved mit vielen deutschen und internationalen Stars wie Dante Thomas, Kerstin Ott und DJ Tomekk.

Gunnar Müller 30.08.2018

Das ist mal ein ungewöhnlicher Vorstand: Die SPD in Bad Segeberg hat einen Vorsitzenden gewählt – und dessen Stellvertreter ist fast doppelt so alt, der Schriftführer dreimal so alt, der Beisitzer viermal so alt. Der neue Ortsvereinschef heißt Magnus Wittern, ist Student und 20 Jahre jung.

Michael Stamp 29.08.2018
Segeberg Volles Rooäää am Sonntag - Countdown für das Werner-Rennen läuft

Volles Rooäää in Hartenholm: 30 Jahre nach dem legendären "Werner"-Rennen will es Comiczeichner Brösel erneut wissen. Schlägt er im dritten Anlauf mit seinem "Red-Porsche-Killer" den Sportwagen seines Freundes Holgi? Dafür müsste eines dieses Mal klappen.

29.08.2018