Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Segeberg Neue Pflegeberufeschule für 5 Mio. Euro
Lokales Segeberg Neue Pflegeberufeschule für 5 Mio. Euro
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:59 15.01.2019
Von Gerrit Sponholz
Foto: Die neue Pflegeberufeschule soll Ende 2020 in Betrieb gehen.
Die neue Pflegeberufeschule soll Ende 2020 in Betrieb gehen. Quelle: Landesverein für Innere Mission/Architekten Philipe Roden & Rolf Kuhfeldt Partnerschaft
Anzeige
Rickling

Nicht nur durch neue Geäbude wird die Pflegeausbildung aufgewertet. Bald startet auch der erste Jahrgang für einige Studienplätze mit Bachelorabschluss. Neu sind auch Praktika in England, in denen Auslandspflegeerfahrung gesammelt werden soll.

Wo bislang Schwesternwohnheim steht

„Der Neubau der Pflegeberufeschule wird am jetzigen Standort, direkt neben den bestehenden Räumen der Pflegeberufeschule entstehen. Dafür wird das bisherige sogenannte Schwesternwohnheim zurückgebaut“, sagt Regina Rocca, Sprecherin des Landesvereins. Das Gebäude soll Ende 2020 in Betrieb genommen werden. „Die bisherige Pflegeberufeschule bleibt erhalten, die Räume werden auch weiterhin genutzt werden.“ 

Die weiteren Räume würden benötigt, weil der Landesverein im Rahmen der dreijährigen Pflegeausbildung seine Ausbildungskapazitäten um fast 100 Prozent erhöht, von 80 auf 150 Plätze. „Dadurch werden mehr Klassenräume und Gruppenarbeitsräume benötigt.“ Die Räume seien technisch auf dem neuesten Stand und entsprächen modernen pädagogischen Anforderungen. Darüber hinaus würden mehr Büros für das Personal der Pflegeberufeschule benötigt.

Ziel in Rickling sind pro Lehrjahr zwei Klassen mit je 25 Schülern, zusammen 150 Schüler ab 2020. Für sie entsteht ein dreistöckiger Neubau mit knapp 2900 Quadratmetern Nutzfläche und einem Atrium, also einem gemeinsamen Innenhof. Rund 2200 Quadratmeter umfassen Klassen-, Gruppen-, Demonstrations- und Sozialräume, dazu kommen 14 Apartments für Auszubildende. Alle Räume sind barrierefrei erreichbar.

Landesverein bundesweit Vorreiter

Der Bund als Gesetzgeber hat die bisher drei Lehren zum Kranken-, Alten- oder Kinderkrankenpfleger zusammengefasst zu der Berufsbezeichnung Pflegefachfrau/-mann, die ab 2022 verbindlich ist. Das zugrunde liegende Gesetz gilt ab 2020, in Rickling sind die Lehrpläne schon darauf eingestellt. Damit war der Landesverein bundesweit ein Vorreiter.

Dem Neubau zustimmen muss jetzt noch die Gemeinde Rickling. Der Bauausschuss berät am Dienstag, 22. Januar, ab 20 Uhr im Dörpshus Fehrenbötel über den Bauantrag für die neue Pflegeberufeschule auf dem Fichtenhofgelände.

Nicole Scholmann 15.01.2019
Uwe Straehler-Pohl 15.01.2019
15.01.2019