Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Segeberg Noch freie Plätze in Neubaugebiet
Lokales Segeberg Noch freie Plätze in Neubaugebiet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:57 25.01.2019
Von Detlef Dreessen
Weil die Schächte im Neubaugebiet zwischen Dorfstraße und Grünem Weg in Rickling aus kälteempfindlichem Kunststoff bestehen, der bei Minustemperaturen spröde wird, sind die Erschließungsarbeiten momentan zum Erliegen gekommen. Quelle: Detlef Dreessen
Anzeige
Rickling

Ende Februar sei eine Informationsveranstaltung für alle Interessenten geplant, sagt Jochen Möller vom Amt Boostedt-Rickling. Bevorzugt an Ricklinger vergeben werde nicht. „Gleiches Recht für alle.“ Der Quadratmeter der erschlossenen rund 700 Quadratmeter großen Grundstücke kostet, je nach Lage, zwischen 89 und 99 Euro. 

Verzögerung durch Wintereinbruch

Allerdings verzögert der Wintereinbruch die Erschließung. Vor wenigen Tagen noch konnte Bürgermeister Keno Jantzen zuschauen, wie die Arbeiten gut vorangingen. Der Unterboden war so gut wie ausgehoben, und die Rohre und Schächte für die Schmutz- und Regenwasserkanäle lagen bereit, um im Sandbett verlegt zu werden. Doch bei den derzeitigen Minustemperaturen können die großen blauen und orangefarbenen Kunststoffteile nicht verarbeitet werden, bedauerte Jantzen.

Anzeige

„Der Kunststoff wird bei der Kälte zu leicht brüchig.“ Zwar habe das moderne Material gegenüber den früheren Bauteilen aus Beton Vorteile. So haben Wurzeln bei den sechs Meter langen Rohren viel weniger Möglichkeiten, in die Rohre einzudringen. Außerdem sind die Teile leichter zu handhaben. Sie sind leicht und werden mit Winkeln zusammengeschraubt. Doch das geht nur, wenn der Kunststoff beim Zusammendrücken geschmeidig genug ist.

Die Straßen werden gepflastert. Das sei auf Dauer billiger, weil Pflaster nach Reparaturarbeiten leichter wieder herzustellen ist als eine Asphaltdecke, sagte Jantzen.

Informationen beim Amt Boostedt-Rickling

Eine weitere Besonderheit: Die Haupterschließungsstraße wird als Einbahnstraße angelegt. Die Gemeindevertretung hatte sich zu diesem Schritt entschlossen, um die Geräuschbelastung für die Anwohner gering zu halten.

Wenn die Erschließungsarbeiten fertig sind, sollen die Häuslebauer loslegen. Die Gemeinde hofft auf viele junge Familien, die Kindergarten, Schule, Schwimmbad und die anderen Einrichtungen Ricklings beleben. Informationen gibt es bei der Amtsverwaltung (04393/9976-26).

Klaus-Ulrich Tödter 25.01.2019
Einar Behn 24.01.2019
Harald Becker 24.01.2019