Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Segeberg WLAN und Klimaanlagen für alle Busse
Lokales Segeberg WLAN und Klimaanlagen für alle Busse
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:51 30.09.2019
Von Gerrit Sponholz
Ein Elektrobus etwa dieser Art soll ab 2021 durch Norderstedt und Henstedt-Ulzburg fahren, entschied der Kreistag. Quelle: VHH/Daimler AG
Kreis Segeberg

Der Stadtverkehr in Kaltenkirchen wird fast komplett neu aufgebaut und soll zwei Linien erhalten. Etwas ausgeweitet wird der Stadtverkehr Bad Segeberg und die eine oder andere Linie in den Achsenzwischenräumen. 

Videoanlagen sollen für Sicherheit sorgen

Alle Busse sollen künftig über WLAN für Internetempfang der Passagiere, Klimaanlage, Videoüberwachung für die Sicherheit der Fahrer, sowie die Abgasnorm Euro 6 verfügen. 

Nicht angenommen wurde die Forderung der SPD, dass die Bieter der geplanten Leistungsausschreibung die Busfahrer der ausscheidenden Firmen übernehmen müssen. Hierfür hatten sich auch Busfahrer und Vertreter der Gewerkschaft Verdi während der Einwohnerfragestunde eingesetzt. Sie fürchteten Dumping-löhne, Jobverlust für alte Busfahrer und neue Firmen, die keinen Betriebsrat hätten. 

Busfahrer müssen nicht übernommen werden

Arne Hansen (Grüne-Fraktion) lehnte diesen Antrag wie die Mehrheit ab. Der Markt funktioniere, Busfahrer seien gesucht, Subunternehmen seien weitgehend untersagt. Und die Pflicht zur Personalübernahme müsste sonst bei allen anderen Ausschreibungen des Kreises zur Regel werden.

Gespalten war die CDU. Manche Abgeordnete lehnten das Busausbauprogramm ab. Städte würden weit besser gefördert als das flache Land. Andere hielten ihnen entgegen, dass in Kaltenkirchen praktisch bei Null begonnen werde. Mit dem geplanten neuen Regionalnahverkehrsplan würden ohnehin alle Streckenbedarfe neu geprüft.

93 Prozent der Bürger mit gutem Zugang zu ÖPNV

Derzeit seien 93 Prozent der Bürger gut an Bus- und Bahnnetz angeschlossen, hatte Landrat Jan Peter Schröder berichtet. 

Als Vorreiter im Kreis darf der Busanbieter VHH zehn Elektrobusse kaufen, gefördert auch vom Bund. Die E-Busse fahren ab 2021 in Norderstedt/Henstedt-Ulzburg

Mehr aus dem Kreis Segeberg lesen Sie hier.

Wem gehört das Cannabis: Eine Spaziergängerin hat am Freitagmittag gegen 13 Uhr neben einem Waldweg im Tangstedter Forst Marihuanapflanzen entdeckt und die Polizei verständigt. Nun suchen die Beamten nach dem Besitzer.

KN-online (Kieler Nachrichten) 30.09.2019

Die Lage an den 79 Heimen im Kreis Segeberg für alte Menschen und mit Behinderungen wird immer kritischer. Es fehlt an Personal, es gibt immer mehr Beschwerden, Bewohner leiden, und die Heimaufsicht des Kreises Segeberg kommt mit den Überprüfungen nicht hinterher. Und es wird wohl noch schlimmer.

Gerrit Sponholz 30.09.2019

Der Landwirtschaftsbetrieb der Familie Wulf in Nützen bekam vom Bauernverband die Auszeichnung "Ausbildungsbetrieb 2019". KN-online besuchte den Hof und sprach mit den Bauern und einem ihre erfolgreichen Lehrlinge.

Sylvana Lublow 29.09.2019