Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Segeberg WZV organisiert Mülltonnen-Vergabe neu
Lokales Segeberg WZV organisiert Mülltonnen-Vergabe neu
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 08.08.2017
Von Gerrit Sponholz
Wer Mülltonnen haben will, kann sie bislang bei seiner Gemeindeverwaltung beantragen. Künftig wird die Aufgabe möglicherweise vom Wege-Zweckverband erledigt, der ohnehin die Tonnen stellt und den Abfall entsorgt. Quelle: Niko Rönnfeldt
Kreis Segeberg

Der Grund: Das bisherige System produziere Fehler. Einerseits führen die kommunalen Verwaltungen Listen über die ausgegebenen Tonnen, der WZV andererseits seine eigenen. Die beiden Datenbestände weichen voneinander ab.

Den WZV stört auch, dass die Kommunen auch nach mehr als vier Jahren des BioPlus-Tarifsystems teilweise immer noch mit alten Tarif- und Behälterkombinationen arbeiten würden. Behälter korrekt mit dem Kunden abzurechnen, falle dem WZV in der Folge schwer. So klaffe zwischen den Berechnungen der Kommunen und des WZV eine Gebührenlücke von 140000 Euro.

Zwei Alternativen

Der WZV schlug den Kommunen zwei Alternativen vor: In der „Light-Version“ sollen die Bürger ihre Anträge zu Mülltonnen weiterhin bei den Kommunen stellen können. Den Rest erledige der WZV. Oder die „Full-Version“. Der WZV übernimmt komplett die Mülltonnenausgabe. Die Bürger müssten sich dann immer direkt an den WZV wenden.

Eine Arbeitsgruppe der Kommunen sammelt derzeit Reaktionen auf die Vorschläge des WZV. Sie fallen sehr unterschiedlich aus. Manche Ämter sorgen sich um den Erhalt der Arbeitsplätze in den Verwaltungen und befürchten den Verlust der Bürgernähe, andere neigen zur Full-Version. Auch bei Strom-, Wasser- oder Gasversorgung würden Bürger direkt mit dem Versorger Kontakt halten, nicht über den Umweg der Kommunalverwaltungen.

Entscheidung im Herbst

Entscheiden werden im Herbst 2017 letztlich die Kommunen selbst. Sie sind nicht nur Dienstleister für den WZV, sondern zugleich die Träger des öffentlich-rechtlichen Wege-Zweckverbands.

In Henstedt-Ulzburg herrscht laut einer Auswertung der Hypovereinsbank ein Mangel an Wohnflächen. „Besonders Grundstücke für den Eigenheimbau gibt es kaum“, heißt es in dem Bericht der Bank.

Nicole Scholmann 07.08.2017
Segeberg Fischmarkt bei Kraft Festival der Sprücheklopfer

Wurst-Herby, Nudel-Kiri, Aal-Hinnerk und Kollegen haben wieder geliefert: Drei Tage lang bot der Hamburger Fischmarkt auf Tour auf dem Parkplatz von Möbel Kraft wieder eine höchst unterhaltsame Show.

Alexander Christ 07.08.2017

Im Bereich der Polizeidirektion Bad Segeberg ist es am Wochenende zu mehreren schweren Motorradunfällen gekommen, bei denen sieben Menschen schwer verletzt wurden und ein Mensch sogar tödlich verunglückte.

07.08.2017