Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Segeberg Sperrung nach Kanalbruch
Lokales Segeberg Sperrung nach Kanalbruch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:28 22.05.2015
Von Einar Behn
Der Landweg muss aufgebuddelt werden. In Höhe Segeberger Straße ist der Abwasserkanal gebrochen. Quelle: Sylvana Lublow
Bad Bramstedt

Die Absenkung in Höhe Kieler Straße, die schon seit Wochen die Autofahrer nervt, wurde immer schlimmer, sodass laut Bauamt eine Sanierung unumgänglich wurde. Nun gibt es eine Umleitung zur Umleitung und das wohl für mindestens zwei Wochen.

 Am Montagabend untersuchte eine Sülfelder Firma die Schadstelle im Landweg. „Tagsüber ging das nicht, weil durch die Kanalisation die Abwässer des Vion-Schlachthofes fließen“, sagte Bauamtsleiter Udo Reinbacher. Wie sich herausstellte, ist der Abwasserkanal gebrochen, das heraustretende Wasser unterspült die Asphaltdecke, die dadurch abgesunken ist. Der parallel verlaufende Regenwasserkanal ist dagegen intakt.

 Gestern musste mit dickem Schlauch und Pumpen eine Umleitung um die kaputte Stelle gelegt werden, damit das Abwasser vom Schlachthof weiter zum Klärwerk fließen kann. In den nächsten Tagen wird dann die Kanalisation erneuert. Wie lange die Bauarbeiten andauern werden, sei noch nicht absehbar, sagte Reinbacher. Er rechnet mit der Straßensperrung mindestens bis Ende Mai.

 Der Kanalbruch kommt zu einer denkbar ungünstigen Zeit. Über König-Christian-Straße und Landweg verlief die Umleitung für den voll gesperrten Bleeck. Nun müssen die Autofahrer vom Landweg in die Kieler Straße abbiegen, um dann über Berliner Platz und Liethberg in die Innenstadt zu gelangen. Der Bleeck wird für Autofahrer übrigens noch bis zum Internationalen Musikfest gesperrt sein, das vom 3. bis 5. Juli stattfindet.