Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Segeberg Schwere Verkehrsunfälle
Lokales Segeberg Schwere Verkehrsunfälle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:24 30.12.2018
Von Nicole Scholmann
Die Polizei musste in der Nacht zu Sonntag zwei Mal zu schweren Verkehrsunfällen ausrücken. Quelle: Friso Gentsch
Anzeige
Weddelbrook/Hagen

Am Sonntagmorgen um 3.30 Uhr ereignete sich ein schwerer Unfall auf der Heidmoorer Straße bei Weddelbrook. Wie aus dem Nichts hatte laut der Polizeileitstelle ein junger Mann die Straße betreten und war von dem Auto einer 21-Jährigen erfasst worden. Es kam zu lebensgefährlichen Verletzungen, sodass der Gleichaltrige mit dem Hubschrauber in die Uni-Klinik Kiel transportiert werden musste. Der junge Mann, der in Hamburg gemeldet ist, sei vermutlich von einer Feier gekommen und alleine mitten in der Nacht unterwegs gewesen, erklärte die Polizei. Die junge Autofahrerin aus dem Kreis Pinneberg habe keine Chance gehabt auszuweichen.

Eine Stunde später wurden die Rettungskräfte zu einem Unfall auf der Kreisstraße 96 bei Hagen gerufen. Eine vorbeifahrende Autofahrerin hatte um 4.30 Uhr gemeldet, dass ein Auto gegen ein Baum gefahren war. Das war bereits geschehen, bevor die Zeugin dort vorbeigekommen war. Es handelte sich laut der Polizei um den Fiat Ducato eines 56-Jährigen aus Bad Bramstedt. Der Mann hing nach Auskunft der Beamten nicht ansprechbar in der geplatzten Frontscheibe seines Wagens. Er wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Nach ersten Erkenntnissen waren weder Alkohol noch Drogen im Spiel. Die Unfallursache sei unklar.

Segeberg SHFV Lotto Masters 2019 - Die gelb-blaue Invasion steht bevor
Jan-Phillip Wottge 30.12.2018
Einar Behn 29.12.2018
Gunnar Müller 07.01.2019