Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Segeberg Lebenshilfe gründet gGmbH
Lokales Segeberg Lebenshilfe gründet gGmbH
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:33 01.04.2017
Von Uwe Straehler-Pohl
Der Aufsichtsrat der „Team Lebenshilfe gGmbH“: Werner Weiß (von rechts hinten), Rechtsanwältin Anette Sieckmann und Steuerberater Andreas Willhöft wollen beratend hinter Geschäftsführerin Brigitte Fürböter (vorne) stehen. Quelle: Uwe Sraehler-Pohl
Bad Bramstedt

Nach 40 Vereinsjahren hat sich die Lebenshilfe Bad Bramstedt in eine gemeinnützige Gesellschaft umgewandelt und heißt jetzt „Team Lebenshilfe gGmbH“. Dieser Schritt wurde auf der jüngsten Jahreshauptversammlung von den Mitgliedern bestätigt. Verantwortlich geführt wird die gGmbH von Brigitte Fürböter, der zur Kontrolle und Unterstützung ein dreiköpfiger Aufsichtsrat zur Seite gestellt wird. Neben Werner Weiß bringen Rechtsanwältin Anette Sieckmann und Steuerberater Andreas Willhöft ihr Fachwissen in das Gremium ein.

Jahrzehntelang hat Werner Weiß die Verantwortung für den Verein getragen. Die Aufgaben sind im Laufe der Zeit immer mehr geworden und Weiß, inzwischen 67 Jahre alt, wollte die Verantwortung in professionelle Hände übergeben. „Es wird auch immer schwerer, einen ehrenamtlichen Nachfolger zu finden“, sagte Weiß.

Zu den bisherigen Aufgaben, wie die Trägerschaft der Kita Mullewapp, das Familienzentrum Mullewapp, betreutes Wohnen oder Schulbegleitung für Menschen mit Behinderung, wird es ab dem 1. Mai zusätzlich ein "Büro für leichte Sprache" im Maienbass geben.  „Ziel des Büros wird es sein, Sprachbarrieren für Menschen mit Behinderung abzubauen“, erklärt Werner Weiß. Behörden- oder auch Amtsdeutsch soll durch verständliche Sprache in Formularen und Behördenschreiben ersetzt werden.

Für die Menschen mit Behinderung werde sich spürbar nichts ändern. Auch für die 70 Mitarbeiter nicht, da diese zu gleichen Konditionen in der gGmbH angestellt sein werden.

Geschäftsführerin Brigitte Fürböter bringt für ihren neuen Aufgabenbereich, in den sie über längere Zeit von Werner Weiß eingearbeitet wurde, jahrelange Erfahrungen aus der Verwaltung eines Hamburger Theaters mit. Sie ist verheiratet, Mutter zweier erwachsener Töchter und lebt in Hagen.

Badefreunde mit Jahreskarte können sich im Strandbad Ihlsee in Bad Segeberg ab 1. April wieder ins noch recht kühle Nass stürzen. Die Vorbereitungen hinter den Kulissen laufen aber schon länger: Das Rettungsschwimmer-Team um Rüdiger Ostwald trainiert im Hallenbad seit Monaten für die neue Saison.

Michael Stamp 31.03.2017

Im Kreis Segeberg werden wohl bald gut hundert neue Windkraftanlagen errichtet werden können. Während einer Informationsveranstaltung zu neuen Windeignungsflächen machten Vertreter der Regierung klar, dass nur wenig Abstriche an den Plänen für den landesweiten Ausbau gemacht werden könnten.

Gerrit Sponholz 31.03.2017
Segeberg Brückenärger in Nützen Landwirte fordern breiteren Neubau

Der geplante Neubau einer Autobahnbrücke hält Kampen, Ortsteil Gemeinde Nützen, auf Trab: Das Land möchte die alten Maße beibehalten, Anwohner und Landwirte fordern eine breitere Brücke. Jetzt steht das Projekt still bis sich Ministerium und Gemeinde geeinigt haben.

Lutz Timm 31.03.2017