Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Segeberg Lentföhrden: Drogenplantage in Fünf-Zimmer-Wohnung
Lokales Segeberg Lentföhrden: Drogenplantage in Fünf-Zimmer-Wohnung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:14 16.04.2009
Lentföhrden

Aufmerksame Nachbarn hatten die Polizei auf die Spur gebracht. Sie hatten bemerkt, dass die Eingangstür der Fünf-Zimmer-Wohnung in dem Mehrfamilienhaus in der Schmalfelder Straße Einbruchsspuren aufwies. Eine Streifenwagenbesatzung aus Bad Bramstedt sah sich nicht nur die ramponierte Haustür an, sondern warf auch einen Blick ins Innere der Wohnung. Und dabei stockte den Beamten fast der Atem. Die Behausung diente als Drogenplantage mit rund 370 Marihuana-Pflanzen in einer Größe zwischen 60 und 90 Zentimetern.

Die Drogenzüchter hatten an alles gedacht. Um das Wachstum der Pflanzen zu fördern, waren in mehreren Zimmern 600-Watt-Lampen installiert, die über Haupt- und Unterverteiler mit Strom versorgt wurden. Ein Sachverständiger des Landeskriminalamtes Kiel errechnete, dass von Mitte Januar bis Ende März rund 10200 Kilowattstunden Strom verbraucht wurden. Das ist mehr als das Doppelte des Jahresdurchschnittsverbrauchs einer vierköpfigen Familie in einem Einfamilienhaus.

Darüber hinaus wurde ein großer Belüfter eingesetzt. Die Toilette war für die nötige Wasserzu- und -abfuhr umgebaut worden.

Die Pflanzen wurden noch am Abend des Fundes mit zwei Rollcontainern nach Bad Segeberg gebracht und dort anschließend zehn Tage in einem großen Überseecontainer getrocknet. Das war notwendig, damit Kriminaltechniker den in den Pflanzen enthaltenen Wirkstoffgehalt feststellen können.

Den 25-jährigen Mieter der Wohnung brauchten die Kripobeamten der Ermittlungsgruppe Betäubungsmittel nicht zu verhaften, da er wegen anderer Delikte bereits in einem Hamburger Gefängnis sitzt. Er ist der Justiz wegen Drogenstraftaten hinlänglich bekannt.

Die Kripo prüft derzeit, ob der Festgenommene noch Mittäter hat. Deshalb wurde die Wohnung sorgfältig durchsucht. Gefunden wurde DNA-Material, das analysiert wird und möglicherweise Hinweise liefert.

Wie die Polizei mitteilte, haben weder Vermieter noch Nachbarn etwas mit dem illegalen Anbau zu tun noch hätten sie davon etwas mitbekommen.

Der Wert der gefundenen Drogen dürfte nach Polizeischätzungen bei rund 40000 Euro liegen. Das Marihuana wird bis zum Abschluss des Strafverfahrens aufbewahrt, bevor es vernichtet wird.

Bereits im vergangenen Jahr hatten Beamte der der Ermittlungsgruppe Betäubungsmittel zwei Drogen-Plantagen im Kreis Segeberg entdeckt und Betäubungsmittel sichergestellt. Im jüngsten Fall sei die Anzahl der sichergestellten Pflanzen aber besonders hoch, teilte die Pressestelle der Polizeidirektion in Bad Segeberg mit.

Segeberg Bramstedter Tourismusbüro bietet Reisen quer durchs Land an - Zum Schnuppern eignet sich eine eintägige Tour nach Hamburg Per Eisenbahn auf Kreuzfahrt

Dass ein eintägiger Besuch Hamburgs per Bahn, Schiff und zu Fuß zu einem außergewöhnlichen Erlebnis werden kann, konnten sich die Teilnehmer einer Schnupperfahrt nicht ohne Weiteres vorstellen. Doch die Veranstalter, Ludwig Reese, Erfinder der Eisenbahnkreuzfahrt, und Heike Wöbcke vom Bad Bramstedter Tourismusbüro, bewiesen das Gegenteil. „Dreiecksfahrt“ nennt Reese die achtstündige Tour in die Elbmetropole. Die Abfahrt vom Bahnhof Bad Bramstedt Kurhaus ist um 9.02 Uhr.

15.04.2009
Segeberg Broschüre mit nützlichen Tipps und Karten wird an alle Haushalte verteilt 8000 Mal Informationen übers Amt Bornhöved

Anfang 2008 war die Gemeindeverwaltung Trappenkamp im Amt Bornhöved aufgegangen. Nun sind beide auch auf dem Papier zusammengewachsen. Gestern wurde die erste gemeinsame Amtsbroschüre vorgestellt.

15.04.2009
Segeberg Amtsausschuss hofft für Umbau und Sanierung auf Geld von Bund und Land Wunschliste für die Schule in Leezen

Auf Zuschüsse des Bundes aus dem Konjunkturpaket II und auf Geld aus dem neuen Schulbauprogramm des Landes hofft das Amt Leezen. Der Amtsausschuss stellte für beide Förderprogramme Wunschlisten auf.

15.04.2009