Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Segeberg Liebesschlösser an der Schloss-Brücke
Lokales Segeberg Liebesschlösser an der Schloss-Brücke
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 02.12.2013
Von Anna Maria Persiehl
Die Vorsitzende des Bürger- und Verkehrsvereins, Andrea Schroedter, brachte die Anregung für die Liebesschlösser nach Bad Bramstedt. In Bürgermeister Hans-Jürgen Kütbach, der als Weitgereister den Brauch kennt, fand sie einen Verbündeten.
Bad Bramstedt

Seitdem der Brauch Deutschland erreicht hat, bringen Verliebte Vorhängeschlösser an Brückengeländern an. Die Schlösser sind meistens mit einer Gravur versehen. Zum Brauch gehört auch, dass der Schlüssel in das Gewässer unter der Brücke geworfen wird, das soll die ewige Liebe symbolisieren. Der bekannteste Ort in Deutschland für Liebesschlösser ist die Hohenzollernbrücke in Köln, dort sollen an die 40000 Schlösser hängen. Für Bad Bramstedt hatte der Bürger- und Verkehrsverein (BVV) die Idee aufgegriffen, bei Bürgermeister Hans-Jürgen Kütbach fand der Verein ein offenes Ohr für die Anregung. Wie Kütbach bei Besichtigung sagte, sei der Standort ideal. Denn im Schloss ist das Standesamt untergebracht, es sei gang und gäbe, dass die Brautpaare sich nach der Trauung auf der Schloss-Brücke fotografieren ließen.

 Der städtische Bauhof hat das herzförmige Gestell für die Liebesschlösser angefertigt. Weil diese sich nicht am Holz des Brückengeländers befestigen lassen, hatte Jean-Pierre Pätau vom Bauamt die Lösung mit dem extra angebrachten Herz-Gestell. Wer den Brauch mit den Liebesschlössern pflegen möchte, bekommt passende Schlösser auch bei den örtlichen Eisenwarengeschäften.

 Wo die Liebesschlösser ihren Ursprung nahmen, ist nicht ganz klar. Vermutlich fanden Schulabsolventen in Florenz, die das Schloss ihres Spindes am Brückengeländer anbrachten, Nachahmer unter den Verliebten. Von New York bis Moskau folgte man dem Trend. Nicht überall ist man nachsichtig: In Berlin ist das Anbringen der Schlösser an Brückengeländern verboten und gilt als Ordnungswidrigkeit.