Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Segeberg Lange Staus nach Feuer auf der A7
Lokales Segeberg Lange Staus nach Feuer auf der A7
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:00 26.06.2019
Von Nicole Scholmann
Auf der Autobahn A7 zwischen Quickborn und Henstedt-Ulzburg brannte am Mittwochmittag ein Lkw aus. Quelle: Daniel Friederichs/Danfoto
Henstedt-Ulzburg/Quickborn

Hinter dem Führerhaus war das Feuer ausgebrochen. Der Auflieger des Lastwagens war leer und blieb intakt.

Die Rettungsarbeiten auf der A7 zwischen Quickborn und Henstedt-Ulzburg zogen sich laut Autobahnpolizei Neumünster in die Länge. Für diesen Zeitraum mussten alle drei Fahrspuren für den Verkehr gesperrt werden. Erst nach zweieinhalb Stunden konnte die linke Spur freigegeben werden.

Brand auf der A7: Lange Staus auf der Umleitungsstrecke

Die Umleitung führte über Quickborn, durch Henstedt-Ulzburg und wieder auf die A7. Es bildeten sich bei sengender Hitze lange Staus.

Erst wenn das Führerhaus geborgen und die Fahrbahn gereinigt ist, werden alle Fahrspuren wieder freigegeben. "Das kann sich hinziehen", teilte Sönke Hinrichs von der Polizeispressestelle mit.

Mehr Nachrichten aus dem Kreis Segeberg lesen Sie hier.

Helmuth Haupt und Liane Wise aus Bad Segeberg wollen sich radikal verkleinern. Derzeit bauen sie sich auf einem Bauernhof in Bimöhlen ein Minihaus auf Rädern. Damit wollen sie nach Wittenborn umziehen. Hier soll die erste Tiny House Siedlung im Kreis Segeberg entstehen. Doch es gibt auch Probleme.

26.06.2019

22 Punkte standen auf der Tagesordnung der Kaltenkirchener Stadtvertretersitzung am Montagabend. Doch ein Punkt erhitzte die Gemüter fast eine halbe Stunde lang – und das, obwohl die meisten Beschlüsse in dieser Angelegenheit längst gefallen waren: Es ging um die die Anschaffung von Tablet-PCs.

Sylvana Lublow 25.06.2019

Der erste schwere Konflikt zwischen der neuen Bürgermeisterin von Bad Bramstedt, Verena Jeske, und der Mehrheit der Stadtverordneten ist beigelegt. CDU, Grüne und FDP erklärten, den Widerspruch Jeskes gegen einen Beschluss vom Mai im Zusammenhang mit der Jürgen-Fuhlendorf-Schule zu akzeptieren.

Einar Behn 25.06.2019