Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Segeberg Mit Heroin durch die Stadt gerast
Lokales Segeberg Mit Heroin durch die Stadt gerast
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:31 20.04.2018
Von Lutz Timm
Nach einer Verfolgungsjagd hat die Polizei einen 33-Jährigen festgenommen, der mit Tempo 100 durch Norderstedt raste. Quelle: Ulf Dahl
Anzeige
Norderstedt

Nach Angaben der Beamten wollte eine Streife das Auto mit Lübecker Kennzeichen kontrollieren, woraufhin der Fahrer beschleunigte, mit über 100 km/h durch das Norderstedter Stadtgebiet flüchtete und dabei mehrere rote Ampeln überfuhr. Demnach stoppte der Mann in der Einmündung Ohechaussee/ Hempberg und rannte weg.

Verfolgungsjagd zu Fuß

Nach einer Verfolgungsjagd über mehrere Zäune hinweg hätten die Beamten den Flüchtenden gegen 0.10 Uhr auf einem Grundstück in der Straße Hempberg geschnappt, teilte die Polizei mit. Im Rucksack des Albaners seien über 400 Gramm Heroin und ein verbotenes Einhandmesser gefunden worden.

Anzeige

Gefälschte kroatische Papiere

Außerdem habe der Mann einen kroatischen Personalausweis, einen kroatischen Führerschein sowie einen kroatischen Reisepass dabei gehabt– allesamt gefälscht. Seine wahre Identität habe jedoch auf der Dienststelle ermittelt werden können. Gegen ihn gab es Anzeigen wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz, gegen das Waffengesetz, wegen Urkundenfälschung und der Gefährdung des Straßenverkehrs.

In Untersuchungshaft

Außerdem sei auf Antrag der Staatsanwaltschaft durch das Amtsgericht Norderstedt ein Untersuchungshaftbefehl erlassen worden, die Beamten hätten den Mann daraufhin in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

Michael Stamp 20.04.2018
Segeberg Prügelei in Bad Segeberg - Über 20 junge Männer schlugen sich
Michael Stamp 20.04.2018
Segeberg Neue Initiative im Kreis - Junge Landfrauen organisieren sich
20.04.2018