Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Segeberg Morgen zieht die Polizei an den Bleeck
Lokales Segeberg Morgen zieht die Polizei an den Bleeck
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:35 02.07.2019
Von Einar Behn
Bauherr Burckhard Schneider (links) und der Geschäftsführer der Intercon-Immobilien-GmbH, Felix Peteresen, übergaben symbolisch einen großen Schlüssel an den Stationsleiter Jens Rossow. Quelle: Einar Behn
Bad Bramstedt

Stationsleiter Jens Rossow gewährte der Presse schon einmal einen Blick in die neue Wache an der Ecke Altonaer Straße/Bleeck. „Wir freuen uns sehr auf die neuen Räume“, sagte der Polizeichef. Das Wohn- und Geschäftshaus ist gerade fertiggestellt, die Polizei hat das Parterre von der Kaltenkirchener Intercon Immobilien GmbH angemietet, deren Gesellschafter Burckhard Schneider auch schon mal einen Blick in die Polizeiwache warf. 

Im Altbau wird es unerträglich heiß

Im Altbau, einem Siedlungshaus aus den Fünfzigerjahren, sei doch einiges Kompromiss behaftet. „In den Büros im oberen Stockwerk wird es im Sommer unerträglich heiß“, so Rossow. Das ist ab Mittwoch vorbei. Über einen Touchscreen wird dann die Klimaanlage auf eine erträgliche Temperatur reguliert.

„Nein, einen Kerker haben wir hier nicht“, antwortet Rossow auf eine entsprechende Frage. Es gibt lediglich einen kleinen Kamera überwachten Raum, in dem Randalierer eingeschlossen werden können. „Aber nur für kurze Zeit“, erklärt Birger Gosser, Leiter des Polizeireviers Kaltenkirchen, zu dem auch Bad Bramstedt gehört. „Es geht nur darum, ungestört telefonieren oder Schreibarbeiten erledigen zu können“, so Gosser. Eine Gewahrsamszelle sei das nicht, die gebe es in Neumünster

360 Quadratmeter stehen zur Verfügung

Insgesamt 360 Quadratmeter stehen den Beamten nun zur Verfügung. Zur Ausstattung gehören auch Geschlechter getrennte Umkleideräume und Duschen sowie ein großzügiger Aufenthaltsraum mit Küchenzeile. Die drei Streifenwagen finden in der Tiefgarage Platz. 

Unter den 21 Beamten, die nicht alle Vollzeitstellen besetzen, sind zurzeit sechs Frauen. Pro Tag gibt es drei Schichten, wobei die neue Wache für den Publikumsverkehr immer von 8 bis 18 Uhr besetzt ist, „häufig auch länger“, sagt Rossow. Das hänge davon ab, ob die Beamten unterwegs seien. Rossow weißt darauf hin, dass die Polizei am Mittwoch wegen des Umzugs nicht durchgehend telefonisch erreichbar ist. Über den Polizeiruf 110 sei der Kontakt in dringend Fällen aber gewährleistet. Die bisherige Telefonnummer 04192-39110 wird auch zukünftig gültig sein.

Immer neue Auflagen zum Brandschutz und zur Hygiene sind für den Landesjugendring als Betreiber des Hauses Rothfos eine große Herausforderung. Das hat sich geändert: Zum 1. Juli ist die gemeinnützige Gesellschaft für Jugendeinrichtungen neuer Träger der Tagungsstätte mit ihren 72 Betten geworden.

02.07.2019

Einen Arzttermin zu bekommen, fällt oft schwer. Diesem Problem will der Segeberger Kreistag ab 2020 mit einem Weiterbildungsprogramm für Ärzte, einem Koordinator sowie Praxisassistenten und Gemeindeschwestern begegnen. Experten sind skeptisch, dass das helfen wird. Es fehle schlicht an Nachwuchs.

Gerrit Sponholz 01.07.2019

Schon die 39. Oldtimerfahrt richtete der Auto- und Motorsportclub in Bad Segeberg aus. Begonnen hatte die Reihe 1980 bei einem Treffen auf dem Stadtfest. Weil viele Oldtimerfreunde weniger Wert auf sportliche Prüfungen als auf eine entspannte Ausfahrt legen, wurde die Ausschreibung zweigeteilt.

Klaus J. Harm 01.07.2019