Mutter und Tochter flüchten aus brennendem Auto in Bad Segeberg
Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Segeberg Aus lichterloh brennendem Auto geflohen
Lokales Segeberg Aus lichterloh brennendem Auto geflohen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:35 29.01.2020
Von Michael Stamp
Aus räselhaften Gründen stand am Mittwoch ein Auto auf der B432 in Bad Segeberg in Flammen. Quelle: Michael Stamp
Anzeige
Bad Segeberg

Um 8.22 Uhr ging der Alarm bei der Rettungsleitstelle ein. „Die Mutter und ihre Tochter waren auf dem Schulweg“, schildert Einsatzleiter Thorsten Lüthje. In Höhe des städtischen Jugendzentrums Mühle beim Überqueren der B 206 sei beiden dann aufgefallen, dass etwas nicht stimmt. „Als sie an der Ampel ankamen, wunderten sie sich, dass es verbrannt riecht. Einen Moment später stand der Wagen im Vollbrand.“

Dicke Qualmsäule war weithin sichtbar

Die Insassinnen handelten nach Einschätzung des Brandschützers genau richtig: Sie verließen umgehend den Volvo, brachten sich in ausreichendem Sicherheitsabstand aus der Gefahrenzone und wählten den Notruf. Wenige Minuten später war die Feuerwehr am Ort des Geschehens. Lüthje: „Als wir eintrafen, brannte der gesamte Motorraum.“ Eine dicke Qualmsäule war weithin zu sehen. Immer wieder züngelten Flammen durch den Rauch. „Wir haben das aber ziemlich schnell gelöscht“, sagt Lüthje. Allerdings konnten sich die Brandschützer dem Auto nur in Atemschutzausrüstung nähern. 

Anzeige

Die Polizei sperrte unterdessen die Hamburger Straße und die davon abzweigende Straße An der Trave ab. Der Verkehr wurde weitgehend durch die Südstadt sowie Kurhausstraße und Ziegelstraße umgeleitet. Dort war ein deutlich erhöhtes Verkehrsaufkommen zu bemerken. 

Warum brannte der nur sechs Monate alte Volvo?

Die Feuerwehr streute auf rund 80 Metern sowohl ausgelaufendes Öl als auch Dieselkraftstoff ab. Der städtische Bauhof übernahm die restliche Reinigung der Fahrbahn. Rätselhaft ist, warum der Volvo aus heiterem Himmel Feuer fing. „Das Fahrzeug ist nur ein halbes Jahr alt“, sagt Lüthje. „Das ist schon ein bisschen verwunderlich.“ Das Fahrzeug wurde abgeschleppt.

Weitere Nachrichten aus dem Kreis Segeberg lesen Sie hier.

Nadine Materne 29.01.2020
Einar Behn 28.01.2020
Neujahrsempfang Rickling - Ehrung für Dr. Annegret Engelhard
Detlef Dreessen 28.01.2020