Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Segeberg Polizei durchsucht Häuser in SH und MV
Lokales Segeberg Polizei durchsucht Häuser in SH und MV
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:00 12.03.2020
Seit den frühen Morgenstunden durchsuchen 75 Beamte der Polizei in zwei Bundesländern mehrere Gebäude. Quelle: Juliane Häckermann/dpa
Anzeige
Kaltenkirchen/Ludwigslust

Wie die Polizei mitteilt, werden auf Anordnung der Staatsanwaltschaft in Kiel mehrere Gebäude in Schleswig-Holstein und in Mecklenburg-Vorpommern durchsucht. Der Einsatz geht auf eine Kneipenschlägerei zustück, die am 21. Dezember 2019 in einer Lokalität in Henstedt-Ulzburg stattgefunden hat.

Nach bisherigen Erkenntnissen der Kriminalpolizei Bad Segeberg soll es hier durch fünf Tatverdächtige sowie einer unbekannten Person zu einer gefährlichen Körperverletzung gekommen sein. Mehrere Menschen wurden teils schwer verletzt.

Anzeige

Fünf Personen im Visier der Ermittler

Die Polizei ermittelt gegen fünf Beschuldigte im Alter zwischen 19 und 31 Jahren aus Kaltenkirchen, Bad Bramstedt und Ludwigslust (Mecklenburg-Vorpommern). Insgesamt wurden sieben Häuser in Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern durchsucht. Darunter befinden sich drei Gewerbeobjekte in Kaltenkirchen.

Weitere Nachrichten aus Segeberg lesen Sie hier.

Von RND/axl

KN-online (Kieler Nachrichten) 11.03.2020
Stadtgarten Bad Segeberg - Fußgängerzone bis zum Markt soll blühen
Nadine Materne 11.03.2020
Polizeistatistik Segeberg - Handy-Fahrer bereiten immer mehr Sorgen
Gerrit Sponholz 11.03.2020