Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Segeberg Wahlstedt zahlt jetzt lieber Strafzinsen
Lokales Segeberg

Nach der Greensill-Pleite zahlt Wahlstedt künftig lieber Strafzinsen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:37 02.04.2021
Von Thorsten Beck
Die Schließung der Bremer Privatbank Greensill durch die deutsche Bankenaufsicht (BaFin) kam nicht nur für die Stadt Wahlstedt völlig überraschend. Rund 50 Kommunen bangen jetzt um zum Teil hohe Millionen-Einlagen.
Die Schließung der Bremer Privatbank Greensill durch die deutsche Bankenaufsicht (BaFin) kam nicht nur für die Stadt Wahlstedt völlig überraschend. Rund 50 Kommunen bangen jetzt um zum Teil hohe Millionen-Einlagen. Quelle: Sina Schuldt, dpa
Wahlstedt

Am Mittwochabend kam die Stadtvertretung in der Aula der Poul-Due-Jensen-Schule zu einer Sondersitzung zusammen, um sich von Bürgermeister Matthias Bo...

Kirche Plön-Segeberg - Botschaft am Himmel soll Mut machen
Silke Rönnau 02.04.2021
Nabu Kisdorfer Wohld - Unterwegs am Krötenzaun in Heidmoor
Nicole Scholmann 02.04.2021
Einar Behn 02.04.2021