Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Segeberg Hornissen bauten Nest - in Meisenkästen
Lokales Segeberg Hornissen bauten Nest - in Meisenkästen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:06 19.09.2018
Hornissen suchten sich einen Meisenkasten am Pferdestall von Ute Willebrandt in Neuengörs als Quartier aus.  Quelle: Klaus J. Harm
Anzeige
Neuengörs

In diesem heißen Sommer gab es in Neuengörs Konkurrenz. Hornissen fanden einen der beiden Nistkästen für Kleinvögel, die am Pferdestall direkt über den Türen zu den Boxen angebracht sind, offenbar gemütlich und gründeten einen Hofstaat.

Hornissen sind friedlich

Solange sich das Hornissennest im Innern des Meisenkastens befand, fiel es auch nicht auf. Die bis zu 3,5 Zentimeter großen Insekten können zwar stechen, wenn sie sich in Gefahr wähnen, sind aber ansonsten recht friedlich.

Anzeige

Auch zeigen sie keine Leidenschaft für saftige Torten und zuckerhaltige Getränke, sondern saugen lieber Baumsäfte und machen auch schon mal Jagd auf die kleineren Wespen. So konnte Ute Willebrandt berichten: „Wir sind noch nie gestochen worden, und auch unsere beiden Pferde leben dort in friedlicher Koexistenz.“

Bald werden fast alle sterben

Noch ein paar Wochen kann sie sich an dem lebhaften Gewusel am Pferdestall freuen. Bald werden Arbeiterinnen und Drohnen eines natürlichen Todes sterben und nur wenige Königinnen sich eine Bleibe für den Winter suchen.

Gespannt ist Ute Willebrandt aber schon, ob im nächsten Jahr nach der Frühjahrsreinigung wieder Meisen in das Häuschen einziehen.

Von Klaus J. Harm

Michael Stamp 18.09.2018
18.09.2018
Klaus-Ulrich Tödter 18.09.2018