Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Segeberg Neues Logo: Frisch, dynamisch, tolerant
Lokales Segeberg Neues Logo: Frisch, dynamisch, tolerant
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:40 19.09.2013
Von Alexander Christ
Das neue Logo der Stadt Kaltenkirchen.
Kaltenkirchen

Insgesamt 15000 Euro kostet die Stadt die Werbung in eigener Sache. In einer nicht repräsentativen Umfrage der Segeberger Zeitung zeigten sich Einheimische im Großen und Ganzen zufrieden mit dem neuen Logo, vereinzelte Kritik gab es nur wegen der Kosten.

 Für ihre Teilnahme an dem Wettbewerb erhielten die vier an der Endausscheidung teilnehmenden Werbeagenturen insgesamt 10000 Euro Aufwandsentschädigung. Dem Sieger, Lemon Design, stehen zusätzlich 5000 Euro für die Erstellung eines Handbuchs zu. Die Kieler Gestaltungsexperten, die auch schon für den Nachbarort Henstedt-Ulzburg und die Stadtwerke Norderstedt Logos entworfen haben, wählten einen hellblauen Farbton für das Kaltenkirchener Erkennungszeichen, um - so ist es in der Projektmappe nachzulesen - sowohl Frische und Leichtigkeit als auch Wirtschaft und Entwicklung auszudrücken. Der Buchstabe „K“ stehe selbstverständlich für Kaltenkirchen, seine an ein Verkehrsschild erinnernde Gestaltung soll auf die Autobahnanbindung hinweisen. Der aus drei einzelnen Begriffen bestehende Slogan soll „ein Ausdruck von Selbstbewusstsein und Schnörkellosigkeit“ sein. Das alleinstehende Wort „Verbunden“ verbinden die Designer mit „Vertrauen und Verlässlichkeit“, zudem soll es für „ein tolerantes und familienfreundliches Leben“ stehen. Als ganzes soll das Logo Attribute wie innovativ, flexibel, überschaubar und dynamisch transportieren.

 Das frühere Logo zeigte andeutungsweise Bürgerhaus, Rathaus sowie die Michaeliskirche, oben und unten eingerahmt von dem Slogan „Kaltenkirchen ... kommt gut“.