Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Segeberg Oldtimer zogen Besucher an
Lokales Segeberg Oldtimer zogen Besucher an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:55 25.03.2018
Von Sylvana Lublow
Bernd und Kristina Stengel aus Alvesloe stellten ihren Barkas B1000, Baujahr 1989, zum ersten mal auf dem Frühlingsfest des BVV aus. Quelle: Sylvana Lublow
Bad Bramstedt

Stolz präsentierte auch Dietmar Stoll aus Heist seinen VW Käfer-Export, Baujahr 1953. „Das ist noch das Urmodell mit der geteilten Heckscheibe, Brezel genannt“, erklärte Stoll den interessierten Besuchern: „Die wurden nur bis März 53 so gebaut.“

Gleich daneben stand ebenfalls ein Klassiker, allerdings einer aus der ehemaligen DDR: ein Barkas B1000, damit stand quasi der „Ost-Bulli“ direkt neben seinem West-Pendant. Barkas-Besitzer Bernd Stengel (Foto mit Frau Kristina) kommt aus Alvesloe, ist aber gebürtiger Rostocker. „Mein Vater fuhr früher einen Barkas“, erzählt er. Zwei Jahre lang hat Stengel gesucht, bis er sein blaues Schmuckstück, Baujahr 1989, fand. „Alles noch original, sogar eine Standheizung hat er“, berichtete Stengel. Den Oldtimer zeigte er zum ersten Mal auf dem Frühlingsfest.

Zusammen mit seiner Frau Kristina bummelte er auch die offenen Geschäfte in der Innenstadt. „Es ist schön hier und auch viel los“, sagte sie: „Aber was auffällt, ist, dass es hier sehr ruhig ist. Außer vom Spielmannszug gibt es nirgendwo Musik.“

An vielen Orten hat Dirk Buckenberger nach der Apotheke gesucht, mit der er sich selbständig machen möchte. Tradition sollte sie haben, in einer Kleinstadt liegen und eine große Nähe zu ihren Kunden besitzen. In Bad Segeberg wurde der 35-Jährige fündig – und übernimmt zum 1. April die Alte Apotheke.

Michael Stamp 24.03.2018

Das Bad Bramstedter Tourismusbüro könnte im kommenden Jahr mit einem Bürger-Service-Büro zusammengelegt werden. Darüber informierte Bürgermeister Hans-Jürgen Kütbach die Mitglieder des Haupt- und Finanzausschusses. Allerdings nicht im Rathaus, sondern im Nebengebäude (Bleeck 15).

Sylvana Lublow 24.03.2018

Für Bürgermeister Hanno Krause ist es ein „großer Schritt zur Verbesserung der ärztlichen Versorgung in Kaltenkirchen“. Und für Dr. Reza Rahimi eine große Hilfe in seinem chirurgischen Zentrum an der Werner-von-Siemens-Straße. Dort fängt eine neue Fachärztin an.

Klaus-Ulrich Tödter 23.03.2018