Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Segeberg Grünes Licht für den Insolvenzplan
Lokales Segeberg Grünes Licht für den Insolvenzplan
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:46 23.05.2018
Von Lutz Timm
Die Gläubiger der Paracelsus-Kliniken haben dem Insolvenzplan zugestimmt. Dadurch ermöglichen sie die Übernahme der Krankenhaus-Gruppe durch die Porterhouse Group aus Luzern (Schweiz). Quelle: Nicole Scholmann
Anzeige
Henstedt-Ulzburg

„Das ist ein wichtiger Durchbruch für die Sanierung der Klinikgruppe und für den Neuanfang. Daher ist das ist ein guter Tag für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und für die Klinik-Standorte“, sagte Dr. Rainer Eckert, Sachwalter der Paracelsus-Kliniken.

Bis Ende Juni soll das Insolvenzverfahren beendet sein

Die Eigenverwaltung des insolventen Klinikbetreibers hatte den Insolvenzplan mit den Generalbevollmächtigten und den künftigen Eigentümern aus Luzern beim Amtsgericht eingereicht. Darin sind die Restrukturierungsmaßnahmen, der Übergang der Kliniken auf den neuen Besitzer und die Zahlungen an die Gläubiger festgelegt. Außerdem ist der Plan Voraussetzung, um das Insolvenzverfahren in Eigenverantwortung vorzeitig zu beenden. Laut Auskunft der Paracelsus-Kliniken dürfte das Ende Juni der Fall sein.

Anzeige

Rückzahlungsquote für Gläubiger

Für die Gläubiger dürfte vor allem die Aussicht auf eine hohe Auszahlungsquote entscheidend gewesen sein. Der Plan sehe eine „außergewöhnlich hohe“ Quote von 42 Prozent vor, die zwei Monate nach Ende des Insolvenzverfahrens ausgezahlt werden soll. Zum Vergleich: laut Sprecherin Hoffmann liegt der Durchschnitt deutlich unter fünf Prozent. Zudem seien weitere Zahlungen wahrscheinlich.

Die Porterhouse Group will die angeschlagene Klinik-Gruppe mit der Schließung des Standortes Karlsruhe sowie defizitärer Fachabteilungen, dem Ausbau von Leistungsschwerpunkten, Einsparungen in Verwaltung und Einkauf sowie „Personalmaßnahmen“ wieder rentabel machen.

Sylvana Lublow 23.05.2018
Bastian Modrow 23.05.2018
Gunnar Müller 23.05.2018