Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Segeberg Polizei entdeckt Marihuana-Plantage
Lokales Segeberg Polizei entdeckt Marihuana-Plantage
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:24 30.05.2018
Von Thorsten Beck
Bei der Durchsuchung einer Wohnung in Bad Segeberg entdeckte die Polizei eine bereits abgeerntete Marihuana-Plantage. Quelle: Ulf Dahl
Anzeige
Bad Segeberg

 Wie Polizeioberkommissar Dirk Scheele, Sprecher der Direktion Bad Segeberg, am Mittwoch berichtete, fanden die Beamten bei der Suche nach einem Ausweis in der Hosentasche zunächst mehrere kleine Tütchen. Der Verdacht der Ordnungshüter: Drogen.

Starker Marihuanageruch

Diese Begegnung hatte nach Aussage des Sprechers bereits am Dienstag voriger Woche gegen 18.40 Uhr in der Fußgängerzone stattgefunden. Um sich das nicht mitgeführte Personaldokument zeigen zu lassen, begleiteten die Polizisten den 37-Jährigen zu dessen Wohnung an der Oldesloer Straße. „Dort angekommen, nahmen die Kollegen sofort starken Marihuanageruch wahr.“

Anzeige

Gerade einen Joint geraucht

Den Ausdünstungen folgend, stießen die Beamten in einem Zimmer auf den 31-jährigen Mitbewohner des Bad Segebergers, der gerade gemütlich einen Joint rauchte. Bei der anschließenden Durchsuchung der Wohnung entdeckten sie dann auf eine Indoorplantage mit fast einhundert bereits abgeernteten Pflanzen sowie Cannabisprodukte im hohen dreistelligen Grammbereich.

Plantage und Drogen wurden beschlagnahmt, beiden Männer mussten für weitere polizeiliche Maßnahmen mit auf die Wache. Anschließend kamen sie wieder auf freien Fuß.

Michael Stamp 30.05.2018
Gerrit Sponholz 29.05.2018
Einar Behn 29.05.2018