Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Segeberg Königs-Python seit Tagen auf Abwegen
Lokales Segeberg Königs-Python seit Tagen auf Abwegen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:14 30.05.2017
Von Günter Schellhase
Seit Tagen sucht die Polizei ein Königs-Python. Quelle: hfr
Amt Boostedt-Rickling

Daraufhin beteiligten sich nach Polizeiangaben mehrere Personen, teilweise aus der Jägerschaft und Feuerwehr, sowie Mitarbeiter des nahegelegenen Wildparks Eekholt an der Suche. Die Schlange bleibt verschwunden.

Königs-Pythons sind ungiftige Würgeschlangen, die sich überwiegend von kleinen Säugetieren und Vögeln ernähren. Sie sind dämmerungs- und nachtaktiv, ziehen sich in der Regel tagsüber zurück und stammen eigentlich aus West- und Zentralafrika.

Inzwischen ermittelt nun auch der Umweltschutztrupp des Polizeiautobahn- und Bezirksreviers Bad Segeberg. Die Polizisten gehen davon aus, dass die Schlange ausgesetzt wurde. Das stellt zum einen möglicherweise eine Ordnungswidrigkeit nach § 3, Abs. 4 Tierschutzgesetz dar und zum anderen muss auch der Artenschutz nach dem Bundesnaturschutzgesetz betrachtet werden.

Es kann auch nicht vollkommen ausgeschlossen werden, dass sich die ungiftige Schlange "eigenmächtig" und unbemerkt von ihrem eigentlichen Aufenthaltsort entfernt hat. Daher bitten die Ermittler auch darum, dass sich die Eigentümer der Schlange bei der Polizei melden. Hinweise auf den Aufenthaltsort der großen, aber harmlosen Schlange nehmen sowohl der Umwelttrupp der Polizei unter 04551/8840 oder das Amt Boostedt/Rickling unter 04393/99760 entgegen.

Am Dienstagfrüh gegen 6.30 Uhr wurde ein Dreifamilienhaus an der Wakendorfer Straße 20 in Nahe vom Blitz getroffen. Die fünf Bewohner konnten sich rechtzeitig retten. Gut 100 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren waren vor Ort und retteten das Haus vor größerem Schaden.

Nicole Scholmann 30.05.2017

„Das ist ein Affront! Es kann nicht sein, dass wir uns gegenseitig den Krawall zuschieben.“Damit reagiert Bad Segebergs Bürgermeister Dieter Schönfeld auf einen Vorstoß seines Klein Rönnauer Kollegen Dietrich Herms. Dieser will die Badestelle am Großen Segeberger See 2018 am Vatertag sperren.

30.05.2017

Das Leben pulsiert wieder im Herrenhaus Seedorf. Beim ersten Konzert nach langer Zeit war der Konzertsaal bis auf den letzten Platz besetzt und machte dem Hausherrn wie den Organisatoren Mut, weitere Kulturveranstaltungen an diesem Ort zu organisieren.

Detlef Dreessen 29.05.2017