Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Segeberg Reihenhauszeile zwischen Villen
Lokales Segeberg Reihenhauszeile zwischen Villen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:01 22.04.2018
Von Einar Behn
Zwischen den alten Villen in der Straße "Unter der Lieth" wird zurzeit eine Reihenhauszeile gebaut. Das gefällt den Nachbarn nicht. Quelle: Einar Behn
Bad Bramstedt

Und die rückt den benachbarten Villen wenige Meter bis an die Fassade. Wie so etwas genehmigt werden konnte, wollten im Bauausschuss Anwohner wissen. Die Antwort blieb für sie unbefriedigend.

Sattel- statt Pultdach

Fakt ist, dass der Bau vom Kreisbauamt und auch dem städtischen Bauausschuss genehmigt worden ist. Das war im letzten Jahr. Doch anstatt des eingereichten Pultdachbaus wurde dann ein Satteldachstuhl auf das Gebäude gezimmert. Der Protest eines Anwohners bewirkte einen Baustopp, verfügt vom Kreis Segeberg. Der Bauherr reichte daraufhin geänderte Pläne ein. Die wurden wiederum genehmigt, vom Kreisbauamt und auch vom städtischen Bauamt. Den Kommunalpolitikern im Bauausschuss wurden die neuen Pläne allerdings nicht erneut vorgelegt. Das sei auch nicht nötig gewesen, weil die Genehmigung nicht hätte versagt werden können, sagt Frank Duwe, Leiter des Stadtbauamtes. Lediglich der Vorsitzende des Bauausschusses, Volker Wrage (CDU), sei beteiligt gewesen.

Paragraf 34 des Baugesetzbuches

Genehmigt wurde der Bau nach dem Paragrafen 34 des Baugesetzbuches. Dieser wird immer dann angewendet, wenn es keinen Bebauungsplan gibt. Der Paragraph regelt, dass sich Neubauten in die Umgebung einpassen müssen – „ein Gummiparagraph“, wie Bauamtsleiter Duwe einräumt. Dass es in der Nachbarschaft keine Reihenhauszeilen gibt, sei unerheblich. Die Stadt habe sich dieser Einschätzung angeschlossen. Die geänderte Dachform füge sich sogar noch besser ein, als der Ursprungsentwurf, meint Duwe.

Das Grundstück war bisher nur mit einem alten zurückliegenden Wohnhaus bebaut. Dieses ist nun komplett durch die davor gesetzte Reihenhauszeile verdeckt.

Segeberg Klinik Henstedt-Ulzburg - Ganz wichtig: das tolle Team

Hochmotiviert und zuversichtlich, so schauen die Mitarbeiter der Paracelsus-Klinik in Henstedt-Ulzburg trotz der Insolvenz in die Zukunft. „Natürlich ist es durch Entlassungen zu einer Arbeitsverdichtung gekommen“, gibt Dr. Robert Kleinstäuber, Chefarzt der Anästhesie, aber auch zu. Ein Besuch.

Nicole Scholmann 21.04.2018
Segeberg Forum für Migranten - Frauen geben den Ton an

Das Forum für Migration im Kreis Segeberg nimmt seine Arbeit auf. Der Vorstand ist gewählt, Arbeitsgruppen werden tagen. Die erste Zusammenkunft im Kreishaus in Bad Segeberg besuchten über 60 Menschen.

21.04.2018

Mit umfangreichen Ermittlungen hat es die Polizei nach der Massenschlägerei zu tun. Am Donnerstag hatten sich dort zwei Gruppen geprügelt. Dabei handelte es sich laut Polizeioberkommissar Dirk Scheele um junge Männer aus Syrien und Afghanistan. Ein 17-jähriger Afghane soll der Haupttäter sein.

Michael Stamp 20.04.2018