Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Segeberg Richtfest für ein Vorzeigeprojekt
Lokales Segeberg Richtfest für ein Vorzeigeprojekt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:25 07.06.2019
Von Nicole Scholmann
Investor Michael Demandt (2.v.re.) freute sich, beim Richtfest am Freitag Bürgermeister Stefan Bauer (links) und die Pastoren Mathias Krüger (2.v.re.) und Jürgen Schacht begrüßen zu können. Quelle: Nicole Scholmann
Anzeige
Henstedt-Ulzburg

Als eine "historische Stunde für Henstedt-Ulzburg" bezeichnete Bürgermeister Stefan Bauer in seinem Grußwort das Richtfest zum Wohnprojekt in unmittelbarer Nähe der Kreuzkirche. Denn fast 80 Prozent der Wohnungen seien geförderter Wohnungsbau. "Ich wünsche uns weiteren Wohnraum in dieser Qualität", forderte Bauer.

Neubau kostet fast fünf Millionen Euro

Investor Demandt musste sieben Jahre bis zum Richtfest warten, denn das Projekt war in der Politik nicht unumstritten. Letztlich überzeugte aber das Konzept und der knapp fünf Millionen Euro teure Bau konnte beginnen. "Wir kommen gut voran", teilte Demandt mit. Am 1. September sollen bereits erste Wohnungen bezogen werden, das größere Gebäude soll zum Jahreswechsel fertig sein. Bis auf ein paar wenige Wohnungen seien bereits alle vergeben, erklärte der Geschäftsmann.

Anzeige

Fast alle Wohnungen sind vergeben

Demandt konnte beim Richtfest unter anderem einige künftige Mieter begrüßen sowie Vertreter der Diakonie Altholstein. Diese wird die Sozialstation, die Tagespflege und die Demenzstation betreiben. "Das ist ein Glücksfall für uns", schwärmte Diakonie-Geschäftsführer Heinrich Deicke. Er freue sich vor allem über den perfekten Standort für das Wohnprojekt, "mittendrin in Henstedt-Ulzburg".

Segeberg Gedenkstätte Springhirsch - Kütbach ist neuer Vorsitzender
Uwe Straehler-Pohl 07.06.2019
Michael Stamp 07.06.2019
Segeberg Henstedt-Ulzburg - Neuer Chef im Ordnungsamt
Nicole Scholmann 06.06.2019