Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Segeberg Platzmangel: Schule wird aufgestockt
Lokales Segeberg Platzmangel: Schule wird aufgestockt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:18 17.04.2019
Die Grundschule Schlamersdorf ist voll. Um neue Räume zu schaffen, soll der Flachbau zwischen Schule und Sporthalle um ein Obergeschoss erweitert werden. Quelle: Nadine Materne
Seedorf

Mit über 140 Schülern zeichnet sich ab, dass alle vier Klassenstufen durchgängig zweizügig seien, sagt Schulverbandsvorsitzender und Bürgermeister Gerd Lentföhr. Von sinkenden Schülerzahlen ist rund um die Gemeinde Seedorf noch nichts zu bemerken.

„Unsere Schule ist auf Zweizügigkeit ausgelegt“, sagt der Schulverbandsvorsitzende. Die Zahlen der Grundschulkinder aber schwanke immer mal wieder. Daher sei in der Regel immer mal ein Jahrgang nur einzügig geblieben. Dies sei nun vorbei.

Statiker: Aufstockung wäre möglich

Gleichzeitig werde das Angebot der Offenen Ganztagsschule (OGS) sehr gut angenommen. „Das wollen wir auch nicht abschaffen“, betont Lentföhr.

Die Lösung soll stattdessen eine Aufstockung des Verwaltungstraktes der Schule sein. „Wir sind gerade in der Vorplanung.“ Ein Statiker habe bereits bestätigt, dass die Aufstockung des Flachgebäudeteils im Übergang zur Turnhalle machtbar sei.

Zwei Klassenzimmer und drei Gruppenräume für pädagogische Arbeit in Kleingruppen sollen dann im Obergeschoss entstehen. Die OGS soll im Erdgeschoss bleiben, erläutert Lentföhr.

Im Juni soll der Schulverband Schlamersdorf, dazu gehören neben Seedorf auch Wensin, Travenhorst und Nehms, einen Grundsatzbeschluss fassen.

Problem: Keine Förderung für Schulerweiterung

Ein Problem aber gibt es: „Derzeit gibt es keine Förderung für Schulerweiterungen“, bedauert Lentföhr. Das heißt der Schulträger müsste nach aktuellem Stand die Baumaßnahme übernehmen.

Eine grobe Schätzung geht von Kosten von 500 000 bis 600 000 Euro aus, sagt Lentföhr. „Die Frage ist, wie wir das finanzieren.“ Er hofft aber, dass die Schulerweiterung für das Schuljahr 2020/2021 abgeschlossen ist.

Dass die Schülerzahlen demnächst sinken werden, davon ist nicht auszugehen, wie die Auslastung des benachbarten Kindergartens zeigt. Erst im Herbst vergangenen Jahres wurde hier der Anbau eingeweiht für 20 neue Betreuungsplätze. Die reichen schon nicht mehr aus.

Von Nadine Materne

Ab dem 1. Januar 2021 ist Henstedt-Ulzburg Mitglied des IT-Zweckverbandes Kommunit mit Sitz in Quickborn. Bürgermeister Stefan Bauer und Verbandsvorsteher Thomas Köppl unterschrieben am Dienstag den Beitrittsvertrag nun schon im Henstedt-Ulzburger Rathaus.

Nicole Scholmann 17.04.2019

Dass Bad Bramstedt schon 1500 Jahre alt ist, am Marktplatz nur die Reichen lebten und warum die Kirche nicht im Zentrum steht, erfahren Teilnehmer der Führungen durch Bad Bramstedt. Archivar Manfred Jacobsen führt seit 20 Jahren Gruppen durch die Stadt.

Einar Behn 17.04.2019

Die Haselmaus gehört zu den bedrohten Arten. Ihr Lebensraum geht verloren. Auf einer Fläche der Stiftung Naturschutz bei Kleinkummerfeld entsteht neuer Lebensraum für den kleinen Nager. Tausende Setzlinge für Bäume und Sträucher wurden hier für die Haselmaus gepflanzt.

16.04.2019