Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Segeberg Ein bisschen Abschiedsschmerz
Lokales Segeberg Ein bisschen Abschiedsschmerz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:46 19.03.2018
Von Klaus-Ulrich Tödter
Foto: Zur Schultenhöge in Kaltenkirchen gehört immer ein deftiges Essen. Stets stehen Schwarzsauer, Birnen, Bohnen und Speck auf dem Speiseplan.
Zur Schultenhöge in Kaltenkirchen gehört immer ein deftiges Essen. Stets stehen Schwarzsauer, Birnen, Bohnen und Speck auf dem Speiseplan. Quelle: Klaus-Ulrich Tödter
Anzeige
Kaltenkirchen

 Und zu dieser Zusammenkunft gehört immer ein zünftiges Essen, das allerdings nicht jedem zusagt: Schwarzsauer mit Buchweizenklößen, Birnen, Bohnen und Speck.

Norddeutsches Gericht Schwarzsauer

Schwarzsauer ist ein altes norddeutsches Gericht aus Blut. Es gerinnt durch die Zugabe von Essigsud, wird dadurch völlig schwarz. Hinzugefügt werden auch Fleischreste und Schwarten. „Heute schmeckt das Schwarzsauer ganz besonders gut“, lobte Kisdorfs Bürgermeister Reimer Wisch. Er kann das beurteilen, denn er ist seit vielen Jahren regelmäßiger Gast dieser Treffen. Offensichtlich schmeckte es allen gut, denn das Buffet war schnell wie leergefegt.

Viele Bürgermeister hören auf

Dieses Mal kam bei einigen der Gäste Wehmut auf, denn sie werden mit Sicherheit nicht an der 42. Auflage der Veranstaltung teilnehmen. Der Grund ist einfach: Sie werden nach der Kommunalwahl im Mai nicht wieder für das Bürgermeisteramt zur Verfügung stehen, wie zum Beispiel Eckart Urban aus Ellerau, Hans-Hermann Schütt aus Wakendorf II, Horst-Helmut Ahrens aus Kattendorf oder auch Wisch.

Musik von den Ohlau-Piepern

Nach vielen  Informationen von Kaltenkirchens Bürgermeister Hanno Krause über die Stadt und dem deftigen Essen stand dann Unterhaltung auf dem Programm. Für Musik und die eine oder andere lustige Anekdote sorgten die Kaltenkirchener Ohlau-Pieper. Und dann wurde auch noch viel geklönt, bevor der Bürgermeistertreff kurz nach Mitternacht endete.

Segeberg Kreisverwaltung Segeberg - 27 Millionen Euro für neue Büros
Gerrit Sponholz 19.03.2018
19.03.2018
19.03.2018