Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Segeberg Schweinestall niedergebrannt
Lokales Segeberg Schweinestall niedergebrannt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:28 06.02.2014
Von Einar Behn
Lichterloh brannte der Schweinestall, die insgesamt 150 Feuerwehrleute konnten aber den größten Teil des Viehs retten.
Bimöhlen

Nach Angaben der Feuerwehr wurden keine Menschen in der Behindertenwohnanlage verletzt. Zwei Schweine und mehrere Hühner kamen in dem Feuer um.

 Gegen 22.15 Uhr hatten Bewohner der sozialtherapeutischen Einrichtung über den Notruf 112 den Brand eines Stallgebäudes im Bimöhler Ortsteil Weide gemeldet. Die Leitstelle Holstein löste daraufhin Großalarm aus. Als die ersten Kräfte eintrafen, brannte das rund 25 mal 15 Meter große Fachwerk-Gebäude bereits in voller Ausdehnung, sodass es vor allem darum ging, ein Übergreifen der Flammen auf andere Gebäude zu verhindern. Das Löschwasser pumpten die Rettungskräfte zum Teil aus der Osterau. Immerhin gelang es, etliche Tiere aus dem brennenden Stall zu retten, darunter Rinder, Kälber und Schweine. Noch während der Löscharbeiten stürzten die Giebel des Stalls ein, das Gebäude brannte bis auf die Grundmauern nieder.

 Die 22 behinderten Erwachsenen, die auf dem Hof leben und in der Landwirtschaft arbeiten, konnten in den Wohngebäuden in Sicherheit gebracht werden. Gemeindewehrführer und Einsatzleiter Dieter Wagner sagte: „Die Bewohner haben gut reagiert und den Anweisungen der Feuerwehr sofort Folge geleistet.“ Auch das Zusammenspiel der Feuerwehren aus Bimöhlen, Bad Bramstedt, Wiemersdorf, Hitzhusen, Großenaspe, Hartenholm und Heidmühlen habe vorbildlich geklappt.

 150 Einsatzkräfte und 19 Feuerwehrfahrzeuge waren vor Ort, darüber hinaus zwei Rettungswagen und Streifenwagen der Polizei. Die Löscharbeiten dauerten bis 3 Uhr morgens.

 Die Brandursache war gestern noch unklar, die Kripo hat die Ermittlungen aufgenommen und die Brandstelle abgesperrt. Den Sachschaden gab die Polizei mit rund 150000 Euro an.

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!