Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Segeberg Sechste Jahreszeit in Bad Segeberg
Lokales Segeberg Sechste Jahreszeit in Bad Segeberg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:07 01.12.2008
Bad Segeberg

Traditionell wird die Veranstaltung mit einem Lichterumzug eröffnet, der an der Kreisverwaltung beginnt. Um 18.30 Uhr soll sich der Zug in Bewegung setzen, begleitet von 30 Fackelträgern des Sportvereins Eintracht Segeberg, einer Reitabordnung des Reiterhofs Tödt aus Wahlstedt sowie den Engeln der Engel-Agentur aus Hamburg. Der Knax-Wagen der Sparkasse Südholstein, ein Planwagen des "First Texas Cavalry Regimentes" aus Kiel und der Karl-May-City-Express werden mit Lichterketten dekoriert sein.

Nach der Ankunft am Stadion werden die Engel gen Himmel schweben und "Stille Nacht, heilige Nacht" singen. Dem feierlichen Auftakt folgt ein Fest für die ganze Familie, das in den Jahren immer mehr gewachsen ist und mittlerweile Besucher aus ganz Schleswig-Holstein und Hamburg anlockt, wie Ingo Micheel berichtete, Geschäftsführer der Firma Creativevent. Sie organisiert die Veranstaltung. Von 25 Ausstellern im ersten Jahr nur im Indian Village ist "Country goes Christmas" auf doppelt so viele im Westerndorf und dem Gelände davor gewachsen. Dazu kommt ein umfangreiches kulinarisches Angebot.

Bei freiem Eintritt erwarten die Besucher viele Attraktionen, wie ein Streichelzoo des Tierparks Arche Warder, ein Waffenschmied, Timbersport- und Reitvorführungen, der Aufbau eines Blockbohlenhauses von Mitarbeitern der Firma Jorkisch in zwei Tagen sowie ein umfangreiches Programm im Festzelt. Dort werden an allen drei Tagen Gruppen aus Bad Segeberg und Umgebung auftreten, wie die Bläserklasse aus Wahlstedt, die Chöre und Musikgruppen von St. Marien und Ensembles der Kreismusikschule Segeberg. Jeweils am Abend gibt es professionelle Live-Musik.

Besonders Kinder können sich auf ein umfangreiches Programm freuen. Im Angebot sind Karussell und Hüpfburg, Kinderschminken und Ponyreiten, eine Strohballenburg, Kindereisenbahn und Armbänder-Basteln. Wie im Vorjahr dürfen die Kinder bei einer Aktion der Bäckerei Michely ein Riesen-Knusperhaus mit Lebkuchen und anderen Süßigkeiten bekleben.

Für die Veranstaltung wird das Gelände weihnachtlich hergerichtet mit 170 Tannenbäumen und 12 Feuerkörben. Duftende Holzschnitzel sorgen für angenehmen Untergrund auf dem Gelände, auch wenn die Witterung etwas feuchter werden sollte. Außerdem soll Bad Segeberg die größte Tanne Norddeutschlands bekommen. 14 Meter wird der Baum messen, der am Montag, 8. Dezember, mit einem Schwerlaster der Firma Jorkisch nach Bad Segeberg kommt und fest im Boden verankert wird, um auch stürmischem Wetter Stand zu halten.

Im vorigen Jahr kamen nach Micheels Angaben zu Country goes Christmas an den drei Tagen rund 10000 Besucher. Auf diese Zahl hoffen die Veranstalter auch in diesem Jahr. Geöffnet ist am Freitag, 12. Dezember, von 17 bis 22 Uhr, am Sonnabend, 13. Dezember, von 12 bis 22 Uhr, und am Sonntag, 14. Dezember, von 10 bis 20 Uhr.

"Wir sind hier, wir sind laut, weil man uns die Bildung klaut." Mit diesem Schlachtruf zogen gestern insgesamt rund 1500 Schüler durch Bad Bramstedt, Bad Segeberg und Wahlstedt. Demonstriert wurde unter anderem für bessere Unterrichtsmaterialien, mehr Lehrkräfte und weniger Stundenausfall.

01.12.2008

Mit 16,7 Prozent fiel die Beteiligung an der Kirchenwahl in der evangelisch-lutherischen Gemeinde Bad Bramstedt um rund drei Prozentpunkte niedriger aus als vor sechs Jahren. Pastor Rainer Rahlmeier ist dennoch nicht enttäuscht. "Wir haben in einigen Dörfern sehr beachtliche Ergebnisse erzielt", sagte er. Die mit Abstand meisten Stimmen konnte die amtierende Kirchenvorstandsvorsitzende Ina Koppelin für sich verbuchen.

01.12.2008

Nach Monaten der Vakanz bekommt die Kirchengemeinde Pronstorf wohl bald wieder einen Pastor. Christoph Rothe (49) stellte sich gestern mit einer Predigt im Gottesdienst in der Kirche vor.

30.11.2008