Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Segeberg Seit 18 Jahren fehlt der Spielplatz
Lokales Segeberg Seit 18 Jahren fehlt der Spielplatz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:00 19.07.2018
Von Einar Behn
Hier am Paustianring soll der neue Spielplatz entstehen. Bisher gibt es hier nur Grünland, auf dem die Einwohner des Stadtteils spazieren gehen können. Quelle: Sylvana Lublow/Archiv
Anzeige
Bad Bramstedt

Die Erschließungsgesellschaft Wohnpark Bissenmoor hatte 1999 einen Vertrag mit der Stadt über den Ausbau der Infrastruktur geschlossen. Dazu gehörte auch das Anlegen eines Spielplatzes in dem Baugebiet. Baustart war dort 2000 aber bis heute gibt es den Spielplatz nicht. Die Stadtverwaltung behauptet nun, die Erschließungsgesellschaft hat mit der Bereitstellung von 90.000 Euro den Vertrag erfüllt. Der Spielplatz kostet aber 230.000 Euro, die Differenz soll die Stadt bezahlen. „Dazu haben wir noch Nachfragen“, erklärte SPD-Stadtverordnete Karin Steffen.

Auf die Tagesordnung im August?

Anzeige

Nun soll das Thema voraussichtlich in einer Hauptausschusssitzung im August auf die Tagesordnung gesetzt werden. Ursprünglich war  geplant, erst im September das Thema wieder aufzurufen. Damit wäre aber ein Baubeginn noch in diesem Jahr unwahrscheinlich. Sicher ist er allerdings auch so nicht, weil die Arbeiten erst ausgeschrieben werden müssen und auch Detailberatungen beispielsweise über die Art der Laternen noch ausstehen. Steffen versichert: „Wir werden dran bleiben und uns vehement für eine schnelle Umsetzung des Spielplatzes einsetzen.“

Segeberg Amt Kaltenkirchen-Land - Klaus Brakel bleibt Amtsvorsteher
Nicole Scholmann 19.07.2018
Gerrit Sponholz 19.10.2018
Segeberg 380 kV-Ostküstenleitung - Offenlegung nicht vor Oktober
Nicole Scholmann 19.07.2018