Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Segeberg 500 Euro auf Sprayer ausgesetzt
Lokales Segeberg 500 Euro auf Sprayer ausgesetzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:06 19.12.2018
Von Einar Behn
Trotz der aufwendigen Gestaltung wurde der Stromkasten im Warnemünde von Unbekannten besprüht. Quelle: Einar Behn
Anzeige
Bad Bramstedt

 "Uns ist es wichtig, dass der Täter zur Verantwortung gezogen wird. Deshalb haben wir die Belohnung ausgesetzt", sagt Vera Kelsch von den Stadtwerkeken.

Das Offenbacher Unternehmen „Artmos 4“ hatte die grauen Kästen mit historischen Motiven verziert. Der nun beschmierte zeigt das Gesicht von Mathias Heesch, der im 19. Jahrhundert das Kurwesen in Bramstedt begründet hatte. „Für uns war die Gestaltung eine Herzensangelegenheit und wir haben viele positive Rückmeldungen dazu bekommen“, so Kelsch. „Wir verbinden damit auch einen Bildungsauftrag zur Stadtgeschichte“, erklärte sie. Bei der Motivauswahl hatte der Heimathistoriker Jan-Uwe Schadendorf geholfen.

Anzeige

Hoher Schaden für die Stadtwerke

Dass ein Motiv nun wieder verunziert wurde, sei sehr ärgerlich und für die Stadtwerke auch teuer. Die Offenbacher Künstler müssen nun wohl erneut anrücken, um das Bild wieder herzustellen. Vera Kelsch hat Strafanzeige wegen Sachbeschädigung gestellt. Die Täter trieben ihr Unwesen vermutlich in der Nacht zum vergangenen Freitag, 14. Dezember. Hinweise nehmen die Polizeistation Bad Bramstedt unter Tel. 04192/39110 oder die Stadtwerke Bad Bramstedt (Tel. 04192/879 833) entgegen.

Nicole Scholmann 19.12.2018
Sylvana Lublow 19.12.2018
19.12.2018