Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Segeberg Über 5000 feierten ausgelassen Oktoberfest
Lokales Segeberg Über 5000 feierten ausgelassen Oktoberfest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:55 29.09.2013
Als „Brezelfachverkäuferinnen“ bewirteten Anna Ausborn (links) und Zoe Reinhold die Gäste.
Kaltenkirchen

 Auch der Bierkonsum war wieder beeindruckend. 3300 Liter original Paulaner Oktoberfestbier waren bestellt worden. Davon blieb nur wenig übrig. Außerdem vertilgten die Gäste Unmengen an Brezeln, Spießbraten, Weißwurst und weiteren bayerischen Spezialitäten.

 Was sichtlich gut nachgefragt wurde, waren bayerische Utensilien wie Almhüte, Oktoberfest-Herzen und Teddys in Lederhosen. Sie wurden von Bankmitarbeitern verkauft.

 Bürgermeister Hanno Krause und Dr. Bernd Richter, Aufsichtsratsvorsitzender der Kaltenkirchener Bank, eröffneten das ausgelassene Fest. Sie stachen gemeinsam das erste Bierfass an und gaben damit die Feier frei. Beim Programm wirkten die Jagdhornbläser Kaltenkirchen, die Feuerwehrkapellen aus Todesfelde und Hartenholm sowie eine Beatles-Coverband mit. Tanzmusik legte DJ „Mini“ auf.

 Gewinne erzielt die Kaltenkirchener Bank mit ihrem Oktoberfest nicht: Die Standbetreiber zahlen nur eine kleine Gebühr, außerdem erhalten Bankkunden großzügige Verzehrgutscheine. „Wir betrachten das Fest als Geschenk an die Bürger“, sagte Johann Fuhlendorf, der heute wieder pünktlich um 7.30 Uhr mit seinem Team zur Arbeit in der Bank antritt. Anders als sonst beginnt der Tag mit einer Manöverkritik. „Wir werden besprechen, was dieses Wochenende gut gelaufen ist und was wir vielleicht noch verbessern könnten“, so Fuhlendorf. Schließlich hat die Bank schon ihr Oktoberfest 2014 im Blick.