Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Segeberg A 21 Richtung Süden gesperrt
Lokales Segeberg A 21 Richtung Süden gesperrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:05 11.02.2020
Von Nadine Materne
Unfall auf der A21 zwischen Wankendorf und Bornhöved. Für die Rettungsarbeiten ist die Autobahn Richtung Süden derzeit gesperrt. Quelle: Carsten Rehder/dpa
Bornhöved

Gegen 14 Uhr ging der Notruf am Dienstag bei der Rettungsleitstelle ein. Ein Autofahrer teilte mit, dass sich unmittelbar an der Ausfahrt ein Ford mehrfach überschlagen hatte. Beide Insassen würden sich nicht mehr im Auto befinden.

Die Rettungskräfte machten den Unfallort 100 Meter vor der Abfahrt Bornhöved Richtung Süden aus. Der Unfallwagen befand sich neben der Autobahn auf dem Grünstreifen, der Wagen hatte sich aus noch ungeklärter Ursache überschlagen, ist dann gegen einen Erdwall und einen Baum geprallt und schließlich auf den Rädern zum Stehen gekommen.

A21 ist ab Wankendorf voll gesperrt

Durch den Aufprall wurde der Fahrer, ein 33-Jähriger aus Polen, aus dem Wagen geschleudert. Beim Eintreffen der Rettungskräfte war er nicht ansprechbar. Es bestehe Lebensgefahr, so die Polizei. Ob der Mann angeschnallt gewesen war, ist derzeit nicht bekannt. Die 25-jährige Beifahrerin wurde leicht verletzt. Beide wurden in ein Krankenhaus gebracht.

Die Polizei sperrte die Autobahn ab der Anschlussstelle Wankendorf Richtung Hamburg. Ein Sachverständiger wurde für die Rekonstruktion des Unfallhergangs hinzugezogen. Es werde geprüft, inwieweit die gefahrene Geschwindigkeit den Witterungsverhältnissen angepasst war.

Die Sperrung wird nach Polizeiangaben noch einige Zeit andauern.

Weitere Nachrichten aus dem Kreis Segeberg lesen Sie hier.

Das sich lösende Dach der alten Möbel-Kraft-Lagerhalle in Bad Segeberg ist gesichert worden. Der Verkehr auf der Bundesstraße 206 und der Bahnverkehr rollen wieder.

Thorsten Beck 12.02.2020
Zugverkehr und B206 dicht - Dach droht in Bad Segeberg einzustürzen

Wegen des drohenden Dach-Einsturzes einer Lagerhalle ist der Bahnverkehr zwischen Bad Segeberg und Neumünster am Montagabend gesperrt worden. "Die Bundespolizei hat die Strecke gesperrt", sagte eine Bahnsprecherin.

10.02.2020

Die Bestellung einer neuen Gleichstellungsbeauftragten für Kaltenkirchen verlief ergebnislos. Die Kommunalpolitiker trugen ihre Uneinigkeit auf den Rücken der Bewerberinnen aus. Auch die Kreis-Gleichstellungsbeauftragte kritisiert das Verfahren in Kaltenkirchen.

Sylvana Lublow 10.02.2020