Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Segeberg Urteil um Tod einer 79-Jährigen erwartet
Lokales Segeberg Urteil um Tod einer 79-Jährigen erwartet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:36 11.07.2019
In diesem Haus hat das Ehepaar in Groß Rönnau vor dem Tötungsdelikt gelebt.  Quelle: Nadine Materne
Kiel

Nach dem Tod einer 79-Jährigen in Groß Rönnau (Kreis Segeberg) wird in einem Sicherungsverfahren gegen den Mann der Frau vor dem Landgericht Kiel am Donnerstag das Urteil erwartet. Staatsanwaltschaft und Verteidigung hatten in ihren Plädoyers in der vergangenen Woche die Unterbringung des 78-Jährigen in einer psychiatrischen Einrichtung gefordert.

Dem Mann wird vorgeworfen, seine schlafende Frau am 26. Oktober vergangenen Jahres im Zustand der Schuldunfähigkeit getötet zu haben. Er soll am Morgen seines Geburtstags einen drei Kilogramm schweren Mörser aus einem Schuppen geholt und damit im Schlafzimmer mehrfach auf sein Opfer eingeschlagen haben.

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein hier im Überblick.

Von RND/dpa

Martinshörner heulten durch Bad Segeberg. Doch all die Rettungfahrzeuge, die in Richtung der Bahngleise rasten, hatten glücklicherweise keinen echten Notfall zum Ziel. Es fand eine Übung der Freiwilligen Feuerwehr und des Rettungsdienstes statt - und zwar ein Training der spektakulären Sorte.

Michael Stamp 10.07.2019

Entlang des Wardersees wurden vergangene Woche zahlreiche Bäume abgeholzt. Meterhoch türmen sich am Ufer gespaltete Baumstämme und Äste auf. Der Naturschutzbund vermutet einen groben Verstoß gegen Naturschutzgesetze, hat bei der Polizei Anzeige erstattet und mehrere Umweltbehörden informiert.

Nadine Materne 10.07.2019

Seit einigen Tagen kontrolliert der Wege-Zweckverband (WZV) die Mülltonnen. In Ellerau (Kreis Segeberg) sollen nur noch die Tonnen geleert werden, die mit einem Chip versehen worden waren und für die die Kunden auch bezahlt haben. Denn wie erste Kontrollen zeigen: Es wird von Kunden viel getrickst.

Gerrit Sponholz 10.07.2019