Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Segeberg Spürhund soll Bad Bramstedter finden
Lokales Segeberg Spürhund soll Bad Bramstedter finden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:30 23.05.2019
Von Einar Behn
Der achtjährige Suchhund Luis wurde in der Bad Segeberger Innenstadt eingesetzt. Quelle: Gerrit Sponholz
Bad Segeberg

Er war dort gegen 17 Uhr Zeugen aufgefallen. Einen Tag später wurde sein Auto, ein schwarzer VW Golf 4 (Kennzeichen: SE-EQ 284), verlassen an der Badestelle des Nehmser Sees gefunden. In dem Auto fanden Polizeibeamte das Handy des türkisch-stämmigen Mannes. Eine groß angelegte Suchaktion gemeinsam mit Bundespolizei und Technischem Hilfswerk aus Eckernförde und Ratzeburg blieb ergebnislos. Mit Tauchern, Booten, Drohnen und Sonarortung wurden das Gelände und der See abgesucht.

Suche an der B206 ergebnislos

Im April folgte dann eine Suche an der Bundesstraße 206 zwischen Bad Bramstedt und Hasenmoor mit Suchhunden – wieder ergebnislos. Die Beamten erhofften sich hier Spuren zu finden, die im Zusammenhang mit dem Verschwinden stehen. Einzelheiten wurden nicht mitgeteilt. Die Polizei schließt nicht aus, dass Karabulut Opfer eines Gewaltverbrechens wurde.

Spürhund bekam Zellstoff

Am Mittwoch schnupperte dann Polizeihund Luis die Bad Segeberger Innenstadt ab. Als Referenz hatte das Tier ein Stück Zellstoff mit einer Geruchsprobe des Vermissten vorgelegt bekommen. Die Suche dauert nach Angaben der Direktionspressestellen den ganzen Tag über an und soll möglicherweise auch am Donnerstag noch fortgesetzt werden. Ob Spuren gefunden wurden, soll erst in den nächsten Tagen bekannt gegeben werden.

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Wege-Zweckverband (WZV) im Kreis Segeberg will Mülltricksern auf die Spur kommen und mehr Ehrlichkeit im System. So werden in diesen Tagen zunächst in Ellerau alle 4900 WZV-Tonnen mit Chips eines Ident-Systems ausgestattet. Ab Juli werden nur noch diese ausgeleert, keine Schwarztonnen mehr.

Gerrit Sponholz 23.05.2019

Ekkehard Wulf ist angekommen. Schon vor einem halben Leben. Seit 30 Jahren versieht der 60-Jährige seinen Dienst als Pastor in Nahe. Sein Jubiläum ist eigentlich bereits am 1. Juni, aber der Seelsorger möchte lieber am Pfingstsonntag feiern.

Gunnar Müller 22.05.2019
Segeberg Theater in Kattendorf - Mobbing und Machtmissbrauch

Es geht um Mobbing und Verrat, Enttäuschung und Gewalt. Die Kidkatts, die Jugendgruppe des Theaterclubs in Kattendorf, stehen mit ihrem Stück „MachtSpiel!“ kurz vor der Generalprobe. Ende Mai soll es im Theater in Kattendorf aufgeführt werden.

Gunnar Müller 22.05.2019