Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Segeberg Vier Polizisten in Boostedt verletzt
Lokales Segeberg Vier Polizisten in Boostedt verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:35 21.03.2019
In der Landesunterkunft in Boostedt bei Neumünster verletzte ein Somalier vier Polizisten. Quelle: Ulf Dahl
Boostedt

Ein 32-jähriger Somalier hat laut Polizei am Mittwoch gegen 9 Uhr mit einem Besteckmesser gegen die Glastür der Wache geschlagen und mit den Füßen dagegengetreten sowie einen Polizisten mit einer Flasche bedroht. Vier Polizeibeamte versuchten daraufhin vergeblich, ihn zu beruhigen. Letztendlich setzten sie Pfefferspray ein.

Somalier verletzte Polizisten in Boostedt

Hierdurch ließ sich der 32-Jährige nur kurz aufhalten, bevor er ihn drohender Haltung mit einem Messer in der Hand auf die Polizeibeamten losging. Daraufhin wurde der Somalier zu Boden gebracht und fixiert.

Lesen Sie auch: Straftaten in Boostedt haben sich mehr als verdoppelt

Bei dem Einsatz verletzten sich zwei Polizeibeamte so sehr, dass sie für mehrere Tage dienstunfähig sind. Zwei weiteren Polizisten spuckte der Somalier ins Gesicht. Sie werden derzeit auf eine mögliche Infektion untersucht. Das abschließende Ergebnis steht noch aus.

Ärztin stellte Somalier medikamentös ruhig

Der Somalier war so aggressiv, dass er letztendlich von einer Ärztin medikamentös ruhig gestellt werden musste. Anschließend wurde er in eine psychiatrische Klinik eingewiesen.

Ein Strafverfahren unter anderem wegen Widerstand, Körperverletzung und Sachbeschädigung wurde eingeleitet. Der Sachschaden an der beschädigten Panzerglastür der Wache liegt bei 1000 Euro.

Von KN-online

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Plan der Besitzerin der 116 Reihenhäuser am Beckersbergring in Henstedt-Ulzburg, die Gesellschaft Soka-Bau, die Siedlung abzureißen und neu zu bauen, hat sich in Luft aufgelöst. Das Neubauprojekt wird aufgegeben. Stattdessen werden die Reihenhäuser verkauft. Soka-Bau zieht sich zurück.

Nicole Scholmann 21.03.2019

Keine Brücke an Klein Gladebrügge vorbei, sondern eine Autobahn in einem Trog oder Tunnel. Dies fordert die Gemeinde Klein Gladebrügge, Klägerin gegen die A20 am Dorfrand zu Bad Segeberg hin. Bislang angeboten worden war der Gemeinde lediglich, auf der A20-Brücke Flüsterasphalt zu verlegen.

21.03.2019

Für die hervorragende Ausbildung erhielt das Unternehmen KAS Anlagen – Heizung Sanitär Elektro, das an der Philipp-Reis-Straße 4 in Henstedt-Ulzburg ansässig ist, ein Zertifikat der Agentur für Arbeit. Ute Beckmann, Geschäftsführerin der Agentur für Arbeit Elmshorn, lobte den Betrieb.

Nicole Scholmann 20.03.2019