Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Segeberg Verdienstkreuz für den Ex-Bürgermeister
Lokales Segeberg Verdienstkreuz für den Ex-Bürgermeister
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:07 11.07.2019
Von Einar Behn
Ministerpräsident Daniel Günther (links) übergab Peter Boyens das Bundesverdienstkreuz am Bande mit der dazu gehörenden Urkunde. Quelle: Frank Peter
Weddelbrook

Boyens erzählte der Segeberger Zeitung: „Ich habe Ende April die Einladung zu der Verleihung bekommen, bis dahin wusste ich nichts davon.“ Der Geschäftsführer des Unternehmensverband Logistik Schleswig-Holstein, Dr. Thomas Rackow, hatte ihn vorgeschlagen, ohne Boyens als den Präsident des Verbandes zu informieren. Ministerpräsident Günther hob in seiner Laudatio dann auch besonders die Verdienste des Weddelbrookers um den Güterverkehr hervor. Speditionsunternehmer Boyens sei seit 2007 Vorsitzender im Verband Güterkraftverkehr, Logistik und Entsorgung Schleswig-Holstein. 2011 sei er maßgeblich am Zusammenschluss der Logistik-Organisationen beteiligt gewesen. „Als Präsident des Dachverbandes Unternehmensverband Logistik Schleswig-Holstein vertritt er die Interessen von rund 500 Unternehmern mit 10.000 Mitarbeitern“, so Günther. Dazu zählen Speditionen genauso wie Entsorger oder Busunternehmen.

Durchsetzungsstarker Bürgermeister

Im Raum Bad Bramstedt ist Peter Boyens aber vor allem als langjähriger und durchsetzungsstarker Bürgermeister von Weddelbrook bekannt geworden, was ebenfalls ein Grund für die hohe Auszeichnung war. 27 Jahre bekleidete Boyens dieses Amt und brachte sein Dorf in vielerlei Hinsicht voran. Der Bau des Dorfhauses, die zentrale Trinkwasserversorgung, die Sanierung des Weißen Hauses am See, der Neubau der Seeterrassen, die große Sporthalle, das Sportlerheim, der Kindergarten – die Liste lässt sich noch lange fortsetzen.

Boyens war auch stellvertretender Vorsteher des Amtes Bad Bramstedt-Land und Finanzausschussvorsitzender im Schulverband Bad Bramstedt. 2017 gab er alle kommunalpolitischen Ämter mit damals 67 Jahren ab. Die Gemeinde, inzwischen von seinem Schwiegersohn Stefan Gärtner geführt, bedankte sich mit der Ernennung zum Ehrenbürgermeister. 

Als Ratgeber gefragt

Auch wenn er die Kommunalpolitik beiseite gelegt hat, „Langeweile kenne ich nicht“, sagt der Weddelbrooker. Vormittags hilft er noch immer in der Spedition mit, die seine Tochter nun leitet. „Außerdem habe ich meine Hobbylandwirtschaft, spiele Tennis und gehe auf die Jagd“, berichtet der Geehrte. „Die Kommunalpolitik ist für mich schon ein Stück weit weg“, sagt er. Ab und an komme es aber schon noch mal vor, dass der eine oder andere sich einen Rat holt. „Den gebe ich natürlich gerne“, so Boyens. 

Nach monatelangen Ermittlungen hat die Kriminalpolizei Bad Segeberg eine Brandserie in Kaltenkirchen aufgeklärt. Ein 40-jähriger Kaltenkirchener räumte nach Polizeiangaben ein, die Brände in der Hamburger Straße im Auftrag eines 72-jährigen Bekannten aus Kaltenkirchen gelegt zu haben.

KN-online (Kieler Nachrichten) 11.07.2019

Ein 78-Jähriger erschlägt seine schlafende Frau in Groß Rönnau mit einem Stößel. Er alarmiert die Polizei und erklärt, seine Frau sei tot. Nun entschied das Landgericht in Kiel, dass der Mann in einer psychiatrischen Einrichtung untergebracht wird.

11.07.2019

Ein 200.000 Euro teurer Anbau, eine hauptamtliche Stelle als Gedenkstättenleiter und ein neuer Vorsitzender im Trägerverein: In der KZ-Gedenkstätte Kaltenkirchen in Springhirsch stehen viele Veränderungen an.

Sylvana Lublow 11.07.2019