Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Segeberg Bald gibt es keine Blumen mehr
Lokales Segeberg Bald gibt es keine Blumen mehr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:04 17.03.2020
Von Sylvana Lublow
Vor seinem Blumengeschäft in Itzstedt: Jörg Hübner hofft, dass seine Pflanzen nicht auf dem Müll landen müssen.  Quelle: Sylvana Lublow
Itzstedt

Ob er seinen Laden schließen muss, weiß Jörg Hübner am Dienstag noch nicht. Falls ja, will er schnell noch alle Blumen und Pflanzen für den halben Pre...

Die Bundeskanzlerin hat zur Schließung der Geschäfte aufgerufen, die nicht notwendig sind, für die tägliche Versorgung. Einen Corona-Erlass gab es dazu am Dienstagmittag noch nicht. Trotzdem sind einige Geschäfte in Bad Segeberg der Aufforderung umgehend gefolgt. Doch es herrscht Verwirrung.

Nadine Materne 17.03.2020
Schließungen in Itzstedt - Corona: "Ich mache mir große Sorgen"

Britta Armbruster betreibt in Itzstedt ein Sonnenstudio und eine Zimmervermietung. Schon jetzt hat sie im Motel bis zu 90 Prozent Einbußen. Sie bangt wegen Corona nicht nur um ihre Existenz, sondern auch um die hier acht Angestellten.

Sylvana Lublow 17.03.2020

Die angeordnete Schließung vieler Geschäfte macht den Mitgliedern der Interessenvertretung Handel, Handwerk und Gewerbe in Henstedt-Ulzburg riesengroße Sorgen. Lennart Dornquast, Vorstandsmitglied der HHG, befürchtet, dass nicht jedes Geschäft heil durch die Corona-Krise kommen wird.

Nicole Scholmann 17.03.2020