Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Segeberg Weihnachtsmann ist wach
Lokales Segeberg Weihnachtsmann ist wach
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:13 02.12.2019
Von Matthias Ralf
Der Weihnachtsmann wurde mit lauten Rufen von Hunderten Kindern aus seinem Sommerschlaf aufgeweckt. Quelle: Matthias Ralf
Bad Segeberg

„Weihnachtsmann, aufstehen!“, ertönte es aus vielen Kehlen. Doch der Mann mit dem Rauschebart schlief offenbar immer noch tief und fest. Die Kinder in der Bad Segeberger Innenstadt gaben aber nicht auf. Mit noch mehr Inbrunst versuchten es die Lütten ein weiteres Mal. Nach mehreren Anläufen zeigte sich der Hauptdarsteller dann endlich auf dem Balkon des altehrwürdigen Bankgebäudes in der Fußgängerzone und begrüßte die vielen Besucher, die mit Kinderpunsch und der ein der anderen Leckerei ausgeharrt hatten.

Gedichte und Lieder geübt

„Ich möchte den Weihnachtsmann sehen“, sagte Matteo Riske aus Bad Segeberg. Der Fünfjährige aus Bad Segeberg war mit Mutter Maria zu der Traditionsveranstaltung vor dem Gebäude der VR Bank Neumünster gekommen, um beim Aufwecken zu helfen. Vorher hatte Matteo fleißig Gedichte und Weihnachtslieder geübt.

Das Event hat in all den Jahren noch nichts von seiner Faszination verloren. Dich gedrängt standen die Familien in der Hamburger Straße und Kurhausstraße, um dem Weihnachtsmann möglichst nah zu sein. Bereits eine Stunde vor dem Weckruf füllte sich der Bereich rund um den Brunnen, auf dem neben Kinderkarussell auch mehrere Stände mit Getränken und kulinarischen Köstlichkeiten zum Verweilen einluden. Am Stand von Segeberger Zeitung und Nord Express gab es kostenlosen Kinderpunsch und einen Zettel, auf dem die Liedtexte für Weihnachtslieder abgedruckt waren.

„Wir wollen ganz laut schreien“, nahmen sich Ella Novakovikj (3 Jahre) und Joshua (9) vor. Unterstützt wurden die beiden jungen Bad Segeberger von Mama Sandra, die mit ihren Kindern bereits mehrfach zum Wecken des Weihnachtsmannes gekommen war. „Hier gibt es immer leckeres Essen und eine tolle Stimmung“, findet Joshua, dass es mehrere Gründe gibt, um trotz winterlicher Witterung einmal in der Innenstadt vorbei zu schauen.

Den Höhepunkt bildete aber natürlich wie jedes Jahr der Auftritt des Mannes mit den Wichteln an seiner Seite. Hunderte Kinder waren begeistert, dass der Mann mit dem weißen Bart ihre Rufe zum Aufwachen erhörte. Leider verschwand der Weihnachtsmann schnell wieder, nachdem er sich das erste Mal gezeigt hatte. Wie in den Vorjahren hatte er seine rote Mütze vergessen. Das prägnante Kleidungsstück wurde aber schnell gefunden, und so konnte Moderator Uwe Voss den Weihnachtsmann mit der Drehleiter der Freiwilligen Feuerwehr Bad Segeberg vom Balkon abholen. Danach schwebten die beiden über den Köpfen der staunenden Zuschauer.

Weihnachtsbeleuchtung eingeschaltet

Uwe Voss hatte zuvor mit den Kindern ein Gedicht und ein Lied einstudiert. „Advent, Advent, ein Lichtlein brennt“ sowie „O Tannenbaum“ kamen beim Weihnachtsmann erwartungsgemäß sehr gut an. Der ließ sich nicht lange bitten und schaltete mit dem Verbinden des Stromkabels, das laut Voss einmal um die ganze Welt gehen soll, unter großem Jubel die weihnachtliche Beleuchtung in der Fußgängerzone an. 

Später verkündete der Gabenbringer auch die Gewinner des Malwettbewerbes der VR Bank Neumünster. Seit dem Weltspartag hatten Kindergartenkinder selbstgemalte Kunstwerke abgeben können. Spielsachen und Geldpreise konnten dabei abgesahnt werden. Das Ergebnis des Malwettbewerbs aller teilnehmenden Kindergärten: Der Südstadt-Kindergarten (250 Euro), der Kindergarten des Kinderschutzbundes (200) und die „Kleinen Strolche“ aus Bad Segeberg (150) erhalten die Präsente zur Weihnachtszeit.

„Es hat uns sehr gut gefallen“, zogen Niclas Riedel (4) und Bruder Jonas (2) sowie ihre Eltern Jan und Maria am Ende ein positives Fazit. „Wir wollen im nächsten Jahr auf jeden Fall wiederkommen, um den Weihnachtsmann zu wecken.“ Bis Ende Dezember hat Santa alle Hände voll zu tun, bevor er sich wieder ausruhen kann. Die Lütten sind bereits gespannt, ob er im nächsten Jahr wieder seine rote Mütze vergessen wird, bevor er sich erneut auf dem Balkon zeigt.

Weitere Nachrichten aus dem Kreis Segeberg lesen Sie hier.

Bilder vom Weihnachtsmannwecken in Bad Segeberg.

Mit dem großen Flüchtlingstreck kam der Syrer Yasser Alkasem 2015 nach Hartenholm. Er und seine nachgeholte Familie fanden hier ihr neues Zuhause. Nun reiste Ehefrau Kholoud Alali nach Aleppo, um ihre Eltern zu sehen. Trotz der Wiedersehensfreude: Es wurde eine traurige Reise in eine Ruinenstadt.

Birgit Panten 02.12.2019

Die Diskussion um einen Nutzungsvertrag der Gemeinde Bebensee mit dem Windkraft-Unternehmen WKN sprengte die Sitzung der Germeindevertretung Bebensee. Über eine Stunde lang wurde Bürgermeister Hans-Joachim Berg (AWB) von der BAW-Fraktion und anderen konfrontiert. Er denkt über Konsequenzen nach.

Harald Becker 01.12.2019

Beim Stadtradeln 2019 in der Metropolregion Hamburg waren die Bad Bramstedter am fleißigsten. Sie legten pro Teilnehmer innerhalb des dreiwöchigen Zeitraums pro Kopf die meisten Kilometer zurück. Zur Belohnung bekam die Stadt eine Fahrradreparaturstation. Prämiert wurde auch Bebensee.

Einar Behn 30.11.2019