Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Segeberg Wenn der HSV beim SV Schackendorf spielt
Lokales Segeberg Wenn der HSV beim SV Schackendorf spielt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:19 13.07.2016
Von Markus Weber
Schackendorfer Jugendfußballer fungierten als Auflaufkinder: Hier mit Matthias Ostzrolek. Quelle: Markus Weber
Schackendorf

Ähnlich geduldig, wie die Hamburger Berufsfußballer versuchten, die vielbeinige Abwehr der Freizeitkicker bei ihrem 8:0 (2:0)-Erfolg auszuspielen, erfüllten die Profis nahezu jeden Autogramm- und Fotowunsch. Auch fußballerisch überzeugten die Hamburger und setzten die Forderung ihres Trainers Bruno Labbadia um. „Wir möchten offensiv auftreten, den Fans ein gutes Spiel mit einigen Toren bieten“, hatte er angekündigt. Seine Kicker ließen Taten folgen, sorgten vor der stolzen Kulisse von 2580 Zuschauern von der ersten bis zur letzten Minute für Kurzweil und dafür, dass nicht nur die jüngsten Fans, die auf Tuchfühlung mit ihren Idolen gehen konnten, mit Lächeln den Heimweg antraten.

Hier sehen Sie Bilder vom Freundschaftsspiel des HSV gegen den SV Schackendorf.

„Wir haben für diese 90 Minuten einen Riesenaufwand betrieben“, verriet SVS-Trainer Michael Gerken, der in den Tagen vor dem Match fast täglich auf der Anlage anzutreffen war. „Wenn dann über 2500 Menschen kommen und zufrieden nach Hause gehen, kann man von einem perfekten Abend sprechen.“

Die Tore für den HSV erzielten Sven Schipplock (3), Luca Waldschmidt (2), Nabil Bahoui (2) und Pierre-Michel Lasogga.

Willi Schack, von 1994 bis 2003 Bürgermeister, kann sich noch gut an die Anfänge seiner Wählergemeinschaft Wakendorf II (WGW) erinnern: „Das waren politisch turbulente Zeiten“, erinnert er sich an die 1960er Jahre. Die WGW besteht jetzt 50 Jahre.

Alexander Christ 13.07.2016

Zehn Jahre lang hat sich Hans-Joachim Mohr (59) aus Hitzhusen als Schiedsmann des Amtes Bad Bramstedt-Land dafür eingesetzt, Streitigkeiten zwischen Bürgern ohne Gerichtsverhandlungen beizulegen. Nun hat Kirsten Leidecker (48) aus Großenaspe diese Aufgabe übernommen.

Uwe Straehler-Pohl 13.07.2016

Die Reliefs und das große Kruzifix wirken viel markanter; plötzlich hat Jesus am Kreuz einen Gesichtsausdruck, der selbst jahrzehntelangen Kirchenbesuchern bisher verborgen geblieben war. Die Christuskirche hat für rund 11000 Euto eine neue, moderne LED-Beleuchtung erhalten.

Andreas Wicht 13.07.2016