Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Segeberg Wer bekommt welchen Ausschuss?
Lokales Segeberg Wer bekommt welchen Ausschuss?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:01 28.05.2018
Von Sylvana Lublow
Wer im Bad Bramstedter Schloss künftig welche Ausschusssitzungen leitet, wird am Mittwochabend unter den Fraktionen beraten. Quelle: cci
Anzeige
Bad Bramstedt

Doch zunächst mussten einige Fraktionen noch ihren Vorsitzenden bestimmen. In der CDU-Fraktion löst Stefan Brumm (58) Werner Weiß ab. Seine Stellvertreter sind Volker Wrage und Merle Lauff. Bei den Grünen bleibt Dr. Gilbert Sieckmann-Joucken (50) Fraktionsvorsitzender, Sabine Prohn wird seine Stellvertreterin. In der SPD gab es einen Wechsel an der Spitze: Jan-Uwe Schadendorf (65) übernimmt den Vorsitz von Bodo Clausen. Ihn vertreten Dr. Manfred Spieß und Gudrun Baum. Den jüngsten Fraktionsvorsitzenden in Bad Bramstedt stellt höchstwahrscheinlich die FDP: Ortsparteivorsitzender Helmer Krane (27) wird sich um das Amt bewerben.

CDU hat als erste Fraktion Zugriffsrecht

Acht Ausschussvorsitze sind am 26. Juni auf der konstituierenden Stadtverordnetenversammlung zu vergeben: für den Hauptausschuss, den Bauausschuss, den Finanzausschuss, Planungs- und Umweltausschuss, Sozialausschuss, Bildungsausschuss sowie für den Kleingarten- und den Rechnungsprüfungsausschuss. Die letzten beiden tagen aber nur selten. Die Verteilung erfolgt nach Zugriffsrecht. Die Fraktion mit den meisten Sitzen darf als erste einen Ausschuss wählen. Das wäre die CDU mit neun Sitzen, darauf folgt die SPD mit sieben Sitzen. Die FDP und Grüne (jeweils fünf Sitze) haben gleichberechtigten Zugriff an dritter Stelle.

Anzeige

Die Grünen wollen den Umweltausschuss

„Wir möchten, wie schon zuvor, die Leitung für den Bau- und den Hauptausschuss übernehmen“, sagt Stefan Brumm (CDU). Auch die Namen stehen bereits fest: Volker Wrage für den Bau- und Burkhard Müller für den Hauptausschuss.

Ebenfalls keine Überraschung ist die Wahl der Sozialdemokraten: Sie möchten weiterhin in Person von Dr. Manfred Spieß, den Sozialausschuss leiten. Als Zweitwahl kämen laut Jan-Uwe Schadendorf der Bildungs- oder der Finanzausschuss in Frage.

Der Planungs- und Umweltausschuss wird, wie gehabt, die Wahl der Grünen sein, nach wie vor unter der Leitung von Fritz Bredfeldt. „Wir wollen Kontinuität und haben in den vergangenen Jahren erfolgreiche Arbeit im Planungsausschuss geleistet", begründet Sieckmann-Joucken die Wahl.

Einzig die FDP hatte in der vergangenen Wahlperiode keinen Ausschuss geleitet. Für Helmer Krane steht fest: „Wir möchten unseren Zugriff auf den Bildungsausschuss geltend machen.“ Das Thema Bildung habe im Wahlkampf der Liberalen einen große Rolle gespielt. Wer den Ausschuss leiten soll, wollte Krane noch nicht preisgeben.

Christian Detlof 28.05.2018
28.05.2018
28.05.2018