Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Segeberg Wer galoppiert gemeinsam mit Winnetou?
Lokales Segeberg Wer galoppiert gemeinsam mit Winnetou?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
14:17 05.02.2020
Von Michael Stamp
Reiterkomparsen sind bei den Karl-May-Spielen auch in Actionszenen gefragt. Angeleitet werden sie von Reitstallchefin Silvia Kassel (rechts). Quelle: Claus Harlandt
Anzeige
Bad Segeberg

Das neue Stück entführt das Publikum ans Gloomy Water, einen versteckten See in den Bergen Arizonas. Die Reiter werden unter anderem als Krieger von den verfeindeten Stämmen der Nijoras und Navajos sowie als Mitglieder der berüchtigten Gangsterbande „Die Finders“ auftreten. 

Bewerbungen sind bei Reitstallchefin Sylvia Kassel unter 04551/952134 möglich. Da seit Jahren die Frauen in der Überzahl sind, freuen sich die Karl-May-Spiele besonders über männliche Bewerber.

Anzeige

Großes Dossier

Alles zum Thema Karl-May-Spiele in Bad Segeberg lesen Sie hier.

Gespielt wird vom 27. Juni bis zum 6. September

„Wer zum Reiterstatisten-Team gehören möchte, muss mindestens 18 Jahre alt sein und fest im Sattel sitzen“, erklärt Geschäftsführerin Ute Thienel. „Bei uns gibt es neben wilden Schießereien auch viele Explosionen. Auch in solchen Szenen muss man sein Pferd fest im Griff haben.“ Auf die Mitwirkenden warte aber ein spannender und unvergesslicher Sommer mit Auftritten vor mehr als 7 500 Besuchern. 

Gesucht werden für die Saison 2020 außerdem ein Kutscher und eine Assistenz für die Pferdebetreuung. Die Proben unter Leitung von Regisseur Ulrich Wiggers beginnen Ende Mai. Premiere ist am Sonnabend, 27. Juni, ab 20.30 Uhr im Freilichttheater am Kalkberg. Gespielt wird bis zum 6. September jeweils donnerstags, freitags und sonnabends ab 15 und 20 Uhr sowie sonntags ab 15 Uhr. 

Segeberg Bauernhof - Kindergarten Kita-Konzept in Weede vorgestellt

Sechs Bauernhof-Kindergärten betreibt die Genossenschaft "Kita Natura" bereits. In Weede, im Ortsteil Steinbek, im Kreis Segeberg könnte bald die siebte Einrichtung entstehen. Mitbegründerin Anna-Marie Muhs stellte jüngst die Planungen vor.

Klaus J. Harm 04.02.2020

Im März wird über den nächsten wichtigen Schritt im Verfahren um das geplante MSC-Trainingsgelände in Moorkaten Kaltenkirchen entschieden. Es geht um den Aufstellungsbeschluss für den Bebauungsplan. Die Debatte um die Trainingsstrecke hat im vergangenen Jahr viel Aufsehen erregt.

Sylvana Lublow 03.02.2020

Die Hoffnung auf einen schnellen Umzug der Bad Bramstedter Tafel hat sich zerschlagen. Das ehemalige Bekleidungsgeschäft Seller im Landweg sei ungeeignet, berichtete Bürgermeisterin Verena Jeske. Es erfülle die Brandschutzbestimmungen nicht. Eine Alternative gibt es zurzeit aber auch nicht.

Einar Behn 03.02.2020