Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Segeberg Ins Dorfhaus zieht wieder Leben ein
Lokales Segeberg Ins Dorfhaus zieht wieder Leben ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:06 04.08.2019
Von Uwe Straehler-Pohl
Jan Hütter und Iwona Sydow wollen die Gaststätte im Wiemersdorfer Gemeindehaus wieder eröffnen. Quelle: Uwe Straehler-Pohl
Wiemersdorf

Bisher haben Koch Jan Hütter (37) Jahre und seine Lebensgefährtin und gelernte Serviceleiterin Iwona Sydow (37) zusammen als Angestellte in einem Restaurant gearbeitet. Nun wollen sie den Sprung in die Selbstständigkeit wagen. „Ich bin zehn Mal in der Woche hier vorbeigefahren. Mir hat das Haus schon von außen gefallen“, sagt Jan Hütter. Nachdem es leer gestanden hatte, habe er sich beim Bürgermeister erkundigt, was los sei. „Da ist alles drin, alles neu, alles schier, da kann man etwas draus machen“, so Hütter. Darüber war er sich nach einer ersten Besichtigung mit Bürgermeister Gerd Sick einig. 

Überwiegend deutsche Speisen

Wie schon der Vorgänger in seinem Restaurant „Hausmannspost“ wollen die beiden neuen Wirte überwiegend mit deutschen Speisen bei ihren Gästen punkten. „Wenn man mal Lust auf ein ordentliches Schnitzel oder auf Sauerfleisch hat, kein Schickimicki, bodenständige Küche“, sind die Vorstellungen des Kochs. Nach ihm wird die neue Gaststätte auch benannt: Hütter. Aber auch „italienisch angehauchte Vorspeisen“ will er anbieten. 

Außerdem haben die beiden neuen Pächter vor, mittwochs ein warmes „Bergfest-Buffet“ oder sonntags ein „Sonntags-Lunch-Buffet“ anzubieten. Auch auf Kuchen dürfen sich die Gäste an Sonntagen freuen.

Montags und dienstags wird das „Hütter“ Ruhetag haben, mittwochs bis freitags ist ab 17 Uhr geöffnet, sonnabends und sonntags ab 11.30 Uhr. Die Küche bietet bis 22 Uhr Speisen an. „Bei den Schließzeiten sind wir flexibel“, so Sydow. Für Sonderveranstaltungen, wie beispielsweise den Seniorenkaffee haben wir selbstverständlich auch außerhalb der regulären Zeiten geöffnet“, versprechen die beiden.

Und natürlich kann auch wieder der Wiemersdorfer Karneval Latuff im Hütter gefeiert werden. Und für Familienfeiern aller Art steht die Gaststätte auch zur Verfügung. 

Küche bessser ausgestattet

Verbesserungen wird es auch in der Ausstattung geben. Entsprechend den Wünschen der neuen Pächter werden für die Küche noch eine Grillplatte, ein Kaffeevollautomat sowie eine Eiswürfelmaschine angeschafft. Die Kosten von zusammen rund 18.000 Euro werden von der Gemeinde übernommen. Das beschloss die Gemeindevertretung mehrheitlich.

Eröffnet werden soll das „Hütter“ am Sonnabend, 31. August, um 11.30 Uhr. Was an diesem Tag genau angeboten wird, daran tüfteln Hütter und Sydow noch. 

Hier lesen Sie weitere Nachrichten aus dem Kreis Segeberg.

Segeberg Einsatz in Schmalensee - Umweltschaden wohl ausgeschlossen

Einsatzkräfte der Amtsfeuerwehr Bornhöved wurden am 4. August um 13.16 Uhr an den Schmalensee gerufen, wo ein verdächtiges Fass am Seegrund in Ufernähe gemeldet worden war. Gefahrguterkunder stellten aber keine Gefahrstoffe fest und markierten die Position. Um 15.30 Uhr wurde der Einsatz beendet.

Christian Detlof 04.08.2019
Segeberg Stadt spielt Karl May - Winnetou und Co. ziehen immer

Wenn die Häuptlinge Winnetou und Schwerer Mokassin entspannt nebeneinander her schlendern, dann ist im Wilden Westen von Bad Segeberg etwas anders als sonst. Denn für gewöhnlich bekämpfen sie sich bis aufs Blut – allerdings oben im Freilichttheater, nicht unten in der Fußgängerzone.

Thorsten Beck 04.08.2019

Für 2240 Mädchen und Jungen beginnt der Schulalltag. Sie wurden am Mittwoch eingeschult - mit dicker Schultüte und großer Motivation. Die zentrale Einschulungsfeier wurde an der Olzeborchschule in Henstedt-Ulzburg gefeiert. Erinnerungsfotos durften die Gäste allerdings nicht schießen.

Klaus-Ulrich Tödter 03.08.2019