Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Segeberg Zeitungsdieb ist wieder aktiv
Lokales Segeberg Zeitungsdieb ist wieder aktiv
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
17:00 19.02.2020
Von Sylvana Lublow
Martin Oluschinsky (links) und Thorsten Meyer vom Zustellservice PVG der Segeberger Zeitung müssen vor allem in Bad Bramstedt immer wieder dem Diebstahl von SZ-Ausgaben nachgehen. Quelle: Christian Detlof
Anzeige
Bad Bramstedt

Für den Zeitungs-Diebstahl ist sehr wahrscheinlich ein Mann verantwortlich, der schon seit einigen Jahren quer durch die Stadt radelt und in den frühen Morgenstunden die Zeitungen aus den Briefkästen entwendet. 

"Extrem geschäftsschädigend"

Thorsten Meyer, Prokurist der Pressevertriebsgesellschaft (PVG) mit Sitz in Bad Segeberg, die für die Zustellung der SZ verantwortlich ist, kennt diesen Mann. „Es handelt sich um einen ehemaligen Austräger, der seit rund drei Jahren nicht mehr für uns tätig ist.“ Etwa genau so lange gebe es die Diebstähle schon. Meyer ist mittlerweile verzweifelt. Etliche Anzeigen bei der Polizei seien ins Leer gelaufen. „Die Staatsanwaltschaft stellt die Verfahren immer wieder ein, weil es sich um Bagatelldelikte handelt“, sagt er: „Dabei ist das extrem geschäftsschädigend.“

17 Anzeigen in vier Wochen

Zwischen dem 19. November und 18. Dezember vergangenen Jahres hatte die PVG neun E-Mails mit 17 Anzeigen an die Bad Bramstedter Polizei geschickt. „In dieser Woche sind wieder drei Fälle bei uns gemeldet worden“, sagt Meyer: „Uns wurde von der Bad Segeberger Polizei geraten, immer wieder Anzeige zu erstatten, so dass die Staatsanwaltschaft irgendwann reagieren muss.“ Die Pilzei sagte ihm auch, dass eine Gesellschaft so etwas bis zu einem gewissen Grad aushalten müsse. „Aber dieser Grad ist längst überschritten.“ Einigen SZ-Abonnenten sei es schon zu viel geworden. „Die kaufen sich die Zeitung dann lieber am Kiosk“, so Meyer: „Das ist natürlich nicht gut.“

Zusteller verstecken Zeitungen schon

Außerdem bedeutet der Diebstahl einen ungemeinen Aufwand für die PVG. „Wenn eine Reklamation kommt, rufen wir den Kunden und den Zusteller an. Mit vielen Kunden haben wir schon bestimmte Verstecke ausgemacht, so dass der Dieb die Zeitung nicht findet“, erzählt Meyer. Doch man habe den Mann auch schon dabei beobachtet, wie er mit einem Draht die Zeitungen aus den Tiefen der Briefkästen angelt. 

Da der Dieb in ganz Bad Bramstedt unterwegs ist und willkürlich Briefkästen aussucht, könne man auch nicht bestimmte Kunden warnen. Diebstähle gab es zuletzt beispielsweise im Schlüskamp, im Sommerland, in der Fritz-Reuter-Straße, Düsternhoop oder im Otto-Liebig-Weg. 

Polizei bittet um Mithilfe

Der Polizei in Bad Bramstedt sind die Zeitungs-Diebstähle bekannt. Dort gebe es einen Beamten, der in diesem Fall ermittelt. „Wir sind aber ganz dringend auf Hinweise aus der Bevölkerung angewiesen. Es ist schwierig, im Dunkeln jemanden zu erwischen“, heißt es aus der Polizeistation. Wer genaue Zeit- und Ortsangaben machen kann, sollte sie der Polizei melden (04192/39110), dann könne diese dort auch verstärkt Streife fahren. 

Mehr Themen aus Bad Bramstedt und Umgebung finden Sie hier

Zwischen Kaltenkirchen und Bad Bramstedt haben sich am Mittwoch nach Eisregen zwei Unfälle ereignet, bei Bönningstedt zwei weitere. Insgesamt wurden sieben Personen schwer verletzt. Die A7 musste zwischenzeitlich gesperrt werden.

KN-online (Kieler Nachrichten) 19.02.2020

Das städtische Hallenbad in Bad Segeberg wird von Montag, 24. Februar, bis vermutlich Montag, 30. März, geschlossen. Der Grund: Für eine anstehende Sanierung muss die Bausubstanz des Hallenbades untersucht werden. Wir zeigen, in welche Bäder Sie alternativ ausweichen können.

Michael Stamp 19.02.2020

Nadine Sievert verlässt die FDP und legt ihr Mandat als Stadtvertreterin in Kaltenkirchen nieder. Das verkündete die 36-Jährige, die auch erste stellvertretende Fraktionsvorsitzende ist, heute. Der Grund seien die Vorfälle in Thüringen.

Sylvana Lublow 19.02.2020