Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Segeberg Verletzte bei Festival in Trappenkamp
Lokales Segeberg Verletzte bei Festival in Trappenkamp
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:00 13.05.2019
Die Polizei in Bad Segeberg ermittelt nach Gewalttaten in Trappenkamp.  Quelle: Juliane Häckermann
Trappenkamp

Der ersteren Attacke soll ein Streit vorausgegangen sein. Einer der Täter habe dann ein Messer gezogen und die beiden 24 und 30 Jahre alten Männer leicht im Gesicht verletzt. Beim Eintreffen der Polizei hatte die Tätergruppe vermutlich schon das Veranstaltungsgelände verlassen, so die Beamten am Montag. 

Der 30-Jährige erlitt zusätzlich zu den leichten Schnittverletzungen im Gesicht eine Kieferverschiebung und eine Rippenverletzung. Beide Männer wurden im Krankenhaus behandelt. 

Der Haupttäter wird wie folgt beschrieben: etwa 20-25 Jahre als, kräftig, korpulent, schwarzer Kinnbart, südländisches Erscheinungsbild. Die Polizei Trappenkamp bittet unter 04323-805270 um Hinweise. Wer hat die Tat beobachtet? Wer kann Hinweise zu den Tätern machen?

Weitere Taten ebenfalls beim Festival in Trappenkamp

Etwa zeitgleich sei es unabhängig zur ersten Tat noch zu zwei weiteren Körperverletzungen gekommen. In einem Fall soll eine 21-Jährige auf der Tanzfläche durch einen Mann und in dem anderen Fall ein 52-Jähriger im Bereich des Bierstandes an der Bühne durch einen Mann geschlagen worden sein. Beide erlitten leichte Gesichtsverletzungen. Der 52-Jährige beschrieb den Schläger als etwa 1,80 m groß, zirka 35 Jahre alt, südländisch mit Kinnbart. Die 21-Jährige konnte den Täter nicht beschreiben.

Auch hier erbittet die Polizei Trappenkamp Hinweise.

Von KN-online

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Abseits der Straße an einem Rapsfeld zwischen Wakendorf II und Kisdorferwohl wurden vier Bienenvölker die Opfer von Vandalismus. Ein Landwirt entdeckte am Montagmorgen, dass die Bienenstöcke der Hobbyimkerin Conny Lütge aus Henstedt-Ulzburg umgekippt wurden. Lütge erstattete Anzeige.

Nicole Scholmann 13.05.2019
Segeberg Open-Air-Messe überzeugt - Regio-Schau beweist ihre Extraklasse

Die Regio-Schau auf dem Landesturnierplatz bewies am Wochenende wieder ihre Extraklasse. Was die Unternehmen unter Regie von Veranstalter Ingo Micheel auf die Beine gestellt haben, sucht seinesgleichen. Auch Landesinnenminister Hans-Joachim Grote war voll des Lobes: „Chapeau, lieber Herr Micheel!“

Michael Stamp 12.05.2019

Seit 50 Jahren besteht der Ortsverein des Deutschen Roten Kreuzes in Henstedt-Ulzburg. Das Jubiläum war Anlass am Sonntag vor dem Bürgerhaus die vielfältigen Aktivitäten den Bürgern vorzustellen. Von der Motorradstaffel bis zur Seniorentanzgruppe wirkten alle an dem Aktionstag mit.

12.05.2019