Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Segeberg Mutter schläft am Steuer ein
Lokales Segeberg Mutter schläft am Steuer ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:01 02.08.2016
Von KN-online (Kieler Nachrichten)
Die Unfallstelle musste eine Stunde voll gesperrt werden Quelle: Imke Schröder
Strukdorf

Mutter und Sohn verletzten sich durch den Unfall leicht und wurden mit dem Rettungswagen in ein Lübecker Krankenhaus verbracht. Der Kleinwagen ist nach Angaben der Polizei durch den Unfall erheblich beschädigt worden, an dem Betonwall und der Mittelschutzplanke entstand nur leichter Sachschaden. Der Gesamtschaden wird durch die Polizei auf ca. 9000 Euro geschätzt.

Die Unfallstelle musste eine Stunde voll gesperrt werden. Gegen die 45-jährige Ostholsteinerin läuft nun ein Strafverfahren, da sie nach dem Stand der Ermittlungen vermutlich fahruntüchtig aufgrund von Übermüdung einen Verkehrsunfall verursachte. Ihr Führerschein wurde beschlagnahmt.

Am Montag hat in vielen Firmen das neue Ausbildungsjahr begonnen. Unternehmen tun einiges, um ihre Lehrstellen zu besetzen. „Es wird nicht leichter, passende Azubis zu finden“, sagt beispielsweise Nicole Lüttich, Personalreferentin beim Unternehmen Pelz in Wahlstedt.

Petra Stöver 02.08.2016

Fünf Jahre Vorbereitungszeit und viele Höhen und Tiefen waren vorangegangen, bis nun die lang ersehnte Seniorenwohnanlage der Bau- und Wohnungsgenossenschaft Garbek errichtet werden kann. Je nach Nachfrage entstehen dort 14 oder 19 Wohnungen. Sie sollen Ende 2017 fertig sein.

Patricia König 02.08.2016

Im Gegensatz zu anderen kommunalen Unternehmen wollen die Stadtwerke Bad Bramstedt nicht ins Geschäft mit Internet, Telefon und Fernsehen einsteigen. Doch nun haben sie einen Kooperationspartner gefunden: die Stadtwerke Barmstedt. Bis 2019 könnte die Stadt weiträumig versorgt sein.

Einar Behn 02.08.2016