Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Bauen & Wohnen Stromverbrauch bestimmt Größe von Solaranlage und Speicher
Mehr Bauen & Wohnen Stromverbrauch bestimmt Größe von Solaranlage und Speicher
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:46 06.05.2019
Von Deutsche Presse-Agentur dpa
Eine neue Photovoltaikanlage rechnet sich eher, wenn man möglichst viel Strom aus den Modulen selbst verbraucht. Quelle: Florian Schuh/dpa-tmn
Stuttgart

Wer eine Solarstromanlage für sein Hausdach plant, sollte deren Größe am Strombedarf des Haushaltes orientieren. Und daran lässt sich wiederum die passende Größe eines Batteriespeichers bemessen. Denn je mehr Strom man selbst verbraucht, desto eher lohnt sich eine Photovoltaikanlage, erläutert die Verbraucherzentrale Baden-Württemberg.

Ihre Experten empfehlen als Richtwert, für die Photovoltaikanlage ein Kilowattpeak (kWp) Nennleistung je 1000 Kilowattstunden (kWh) Stromverbrauch im Jahr einzuplanen. Und je Kilowattpeak (kWp) Nennleistung bietet sich wiederum rund eine Kilowattstunde nutzbare Speicherkapazität an.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Jeder neue Heizkessel lässt sich heute über das Internet steuern. Viele ältere Bestandsanlagen lassen sich aufrüsten. Doch die meisten Besitzer nutzen diese Funktion nicht. Stellt sich die Frage: Warum? Welche Gründe dafür und welche dagegen sprechen.

Deutsche Presse-Agentur dpa 06.05.2019

Durch einsame Landschaften streifen, sich frei fühlen und die Natur genießen. Wer mit dem Zelt oder im Wohnmobil unterwegs ist, braucht auch eine gute Ausrüstung. Was sollten Reisende also einpacken, damit sie unterwegs lecker kochen und essen können?

Deutsche Presse-Agentur dpa 06.05.2019

Durch farbenfrohe Gassen bummeln, macht im Urlaub richtig Spaß. Wer südliches Flair auf die heimische Hausfassade bringen will, hat vielerorts schlechte Karten.

Deutsche Presse-Agentur dpa 06.05.2019