Menü
Anmelden
Mehr Bilder Fotostrecke: Die Gesellschafter der KN
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 22.11.2014

Fotostrecke: Die Gesellschafter der KN

1-3 8 Bilder

Wilhelm Hans Ahlmann, Gründer der Kieler Zeitung, 1817-1910

Wilhelm Hans Ahlmann war Politiker, Bankier und Zeitungsverleger in den Herzogtümern Schleswig und Holstein. Vehement trat er für die Unabhängigkeit von Kopenhagen ein und gründete 1864 nach Ende des Deutsch-Dänischen Krieges die Kieler Zeitung. Schon in den 40er-Jahren, zu Beginn der schleswig-holsteinischen Erhebung, hatte Ahlmann als Sekretär der Provisorischen Regierung das schleswig-holsteinische Postwesen aufgebaut. Seit 1848 war er zudem Verleger der Schleswig-Holsteinischen Zeitung und Mitglied der Redaktion.

Johannes Georg Lehmann-Hohenberg, Gründer Kieler Neuesten Nachrichten, 1851-1925

Johannes Georg Lehmann-Hohenberg lehrte von 1886 bis 1903 als ordentlicher Professor für Mineralogie und Geologie in Kiel. Im Laufe der Jahre verlagerte sich sein Interesse zunehmend auf gesellschaftspolitische Probleme. Er unterstützte Bestrebungen zur Religionserneuerung und veröffentlichte Aufsätze wie „Über die Verpflichtung der Naturwissenschaftler, an der Lösung der religiösen und sozialen Fragen mitzuarbeiten“. Um ein größeres Publikum zu erreichen, gründete er 1894 die Kieler Neuesten Nachrichten. Sein Reformeifer ließ ihn seine Professur vernachlässigen und führte schließlich zu seinem finanziellen Ruin.

Carl Friedrich Leonhardt, Konzernlenker der Leonhardt-Gruppe, 1866-1938

Die Firma C. F. Leonhardt aus Crossen bei Zwickau erlangte ab der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts eine führende Stellung unter den deutschen Papier- und Kartonageherstellern. Während sie zunächst Papier lieferten, übernahmen sie im Laufe der Zeit mehrere Verlage vollständig. Auch die Kieler Zeitung und die Kieler Neuesten Nachrichten gehörten schließlich zum Leonhardt-Konzern. Bis 1936 fungierte C.F. Leonhardt (auf dem Foto mit seiner Ehefrau Susanne) als persönlich haftender Gesellschafter im Kieler Verlag. Den Nazis waren private Zeitungskonzerne ein Dorn im Auge. Die Leonhardts zogen sich deshalb von der Förde zurück und übertrugen ihre Gesellschafterrechte an ihren Schwiegersohn Dr. Curt Heinrich.

1-3 8 Bilder
Bilder

5 Bilder - Mit Motivation läuft alles

Bilder

8 Bilder - Feuer in Pönitz

Bilder

7 Bilder - Sensationsfund